Wertheim

Sonnenbrille mitgehen lassen

Dieb zu halbem Jahr Haft verurteilt

Wertheim.Beim Amtsgericht Wertheim ging es um den Diebstahl einer hochpreisigen Sonnenbrille im Wertheim Village im März 2017. Er konnte erst jetzt verhandelt werden, da der Beschuldigte zeitweise nicht greifbar war. Der 48-jährige stammt aus Algerien, wurde vielfach von deutschen Gerichten verurteilt – auch wegen Diebstählen–, und sitzt zur Zeit in der Justizvollzugsanstalt Dieburg eine Haftstrafe ab. Justizbedienstete brachten ihn nach Wertheim, wo er nun zu sechs Monaten Haft verurteilt wurde.

Der Angeklagte machte keine Angaben zum Vorwurf und Staatsanwaltschaft und Gericht stützten sich auf belastende Zeugenaussagen. Der Beschuldigte habe in dem Geschäft an einer Brille besonderes Interesse gezeigt und gefragt, ob es diese auch in einer anderen Farbe gibt.

Ihm lag dann eine Auswahl verschiedener Brillen vor, und als die Verkäuferin sich anderen Kunden zuwandte, verließ der Angeklagte mit einer Brille den Laden. Leute des Sicherheitsdienstes beobachteten, dass sich der Verdächtige auf dem Parkplatz versteckte. Unter einem Auto fand man die Brille.

Der Angeklagte hat 20 Einträge im Strafregister, auch wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Im jetzigen Fall beantragte die Staatsanwaltschaft eine Strafe von sechs Monaten. Der Pflichtverteidiger meinte, den eigentlichen Diebstahl habe niemand gesehen, und dafür könnte auch eine andere Person in Frage kommen. Von daher reiche eine Geld- oder Freiheitsstrafe mit Bewährung, am besten wäre ein Freispruch. Zur festen Überzeugung des Gerichts war jedoch der Angeklagte der Täter. goe