Wertheim

Mozartfest kommt

„Don Giovanni“ kindgerecht

Archivartikel

Bronnbach.Seit Jahren pflegt das Mozartfest Würzburg mit der Stadt Wertheim eine erfolgreiche Kooperation. Jedes Jahr gastiert die Festspielreihe mit zwei Konzerten in der stimmungsvollen Kulisse des Klosters Bronnbach. Restkarten gibt es noch für das Abendkonzert am Samstag, 15. Juni, um 20 Uhr mit Corinna Harfouch und Hideyo Harada und deren „Musikalisch-literarisches Programm mit Eduard Mörikes Novelle ,Mozart auf der Reise nach Prag‘ und Søren Kierkegaards ,Entweder – Oder‘ sowie Auszügen aus Mozarts Da-Ponte-Opern“. Auch für das Familienkonzert am Sonntag, 16. Juni, um 16 Uhr sind noch Karten erhältlich. Aufgeführt wird eine kindgerechte Version von Mozarts Oper „Don Giovanni“.

Dass Don Giovanni ein netter Typ wäre, kann man wahrlich nicht behaupten: Nur dem eigenen Vergnügen rennt er hinterher. Auf der ganzen Welt hat er Frauen verführt und anschließend sitzen lassen. Andere Menschen verhöhnt er und spielt ihnen übel mit. Freunde macht er sich mit seiner Art ganz und gar nicht. Als er aber nach einem seiner amourösen Abenteuer Donna Annas Vater, den Komtur, ersticht, ist das Maß voll: Alle beschließen, dass Don Giovanni für seine Taten büßen muss. Als der, übermütig wie er ist, die steinerne Statue des Komtur zum Essen einlädt, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Christian Kabitz ist bei Mozart ganz in seinem Element: Viele Male hat er dessen große Opern schon für junge Musikhörer aufbereitet. Karten gibt es im Vorverkauf bei den Fränkischen Nachrichten in Tauberbischofsheim, Telefon 0 93 41 / 8 31 41. Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf unter www.mozartfest.de im Internet.