Wertheim

Folgenschwerer Unfall Renaultfahrerin wollte Richtung Bettingen abbiegen und übersah entgegenkommenden Opel

Drei Schwerverletzte nach heftigem Zusammenstoß

Archivartikel

bettingen.Ein folgenreicher Unfall ereignete sich gestern Vormittag an der Kreuzung L 2310 und dem Abzweig Richtung Bettingen unmittelbar in der Nähe des Autohofs. Eine 40-Jährige wollte gegen 10.20 Uhr mit ihrem Renault von Wertheim aus kommend nach links in die L 617, Richtung Bettingen, abbiegen. Dabei übersah sie offenbar eine aus Richtung Autobahn entgegenkommende 26-jährige Opel-Fahrerin.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Die Kollision war so heftig, dass alle drei Fahrzeuginsassen, beide Fahrerinnen und ein im Renault mitfahrendes zwei Jahre altes Kleinkind schwer verletzt wurden.

Der Renault wurde, nachdem er sich gedreht hatte, zudem auf einen wartenden BMW geschleudert. Die Verletzten wurden mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser gebracht. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden an allen drei Autos in Höhe von 14 000 Euro. Durch den Unfall kam es bis gegen 11.45 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen. hei/pol