Wertheim

Freiwillige Feuerwehr Dietenhan Fest zum 70. Geburtstag mit Gottesdienst, Musik und Drehleiter

Drei Tage lang gefeiert

Die Freiwillige Feuerwehr Dietenhan feierte drei Tage lang in und um die Halle am Sportplatz Kembach ihr 70-jähriges Bestehen.

Kembach. Für die Örtlichkeiten im Nachbarort hatte man sich entschieden, da Dietenhan die Halle fehlt und ein großes Festzelt wegen des hohen Aufwands nicht stemmbar gewesen wäre. Der Samstag begann mit einem Festgottesdienst, den der evangelische Pfarrer Bernhard Ziegler leitete. Musikalisch umrahmt wurde er vom Gesangverein Dietenhan. Ziegler, der auch Notfallseelsorger ist, widmete seiner Predigt den freiwilligen Wehrmännern. Ein Helm schütze zwar vor Verletzungen, nicht jedoch vor den Bildern die man sehen muss.

Am Samstagmittag unterhielt die Musikkapelle Dertingen die Gäste, am Abend feierten rund 650 Gäste zur Musik von „Unplugged Projekt“.

Dietenhans Abteilungskommandant Ernst-Alfred Deifel warf einen Blick zurück und in die Zukunft. Heute hat die Wehr 20 aktive Kameraden und seit einem Jahr eine Jugendfeuerwehr mit zur Zeit fünf Mitgliedern. Insgesamt hat man 70 Mitglieder. Neben den Einsätzen sei sie eine Stütze des Dorflebens und beteilige sich bei vielen Veranstaltungen. Bürgermeister Wolfgang Stein überbrachte die Glückwünsche der Stadt Wertheim und lobte das Engagement der Wehr. Ortsvorsteher Andreas Blum freute sich, dass rund ein fünftel der 350 Einwohner bei der Feuerwehr seien. Dank sprach er deren Vorstand aus.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Peter Walentschka überbrachte die Gratulation der Gesamtfeuerwehr. Vor allem bei den jüngeren Gästen war die Fahrzeugschau der Feuerwehr Wertheim Abteilung Stadt beliebt. Dort konnte man mit der Kübelspritze üben und einige Gäste hatten die Chance, mit der Drehleiter 32 Meter nach oben zu fahren. Das Fest schloss am Montag mit der Partyband „Doppel Pack“.