Wertheim

Sängerbund Natalie Hirsch wird neue Chorleiterin / Langjährige Verdienste gewürdigt

Edgar Löber zum Ehrenmitglied ernannt

Mondfeld.Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des Gesangvereins Sängerbund Mondfeld im Vereinsheim. Wie es in dem Bericht der Verantwortlichen heißt, wurde der Abend mit einem gemeinsam gesungenen „Möfelder Lied“ eröffnet. Der Chor sang unter Leitung des Noch-Chorleiters Gerhard Scheurich „La Morettina“.

Jubiläumsabend

Vorsitzende Wolfgang Runge begrüßte die Anwesenden, insbesondere Natalie Hirsch, die als künftige Chorleiterin den Sangesbrüdern vorgestellt wurde. Nach der Totenehrung stellte Runge ausdrücklich das Engagement aller Helfer bei Veranstaltungen des Sängerbunds heraus, vor allem beim Fest zum 130-jährigen Bestehen im Oktober 2017.

In seinem Bericht ließ Schriftführer Friedrich Ulshöfer das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Er listete unter anderem zehn öffentliche Auftritte des Chors, zwei Wirtshaussingen und ganz besonders den Jubiläumsabend auf.

An diesem Abend war es gelungen, neben den Aktiven aus Mondfeld – Chor, Flötengruppe und Isabel Lopez – auch hochkarätige Chöre nach Mondfeld einzuladen. Die Chöre Belcanto (Freudenberg), Inselmut (Königshofen), Oktavenspringer (Eichel) und Cantabile (Helmstadt) zeigten in ihren Auftritten das breite Spektrum des Chorgesanges auf.

Auch das Gesellige kam beim Sängerbund nicht zu kurz. So wurde im Sommer wieder eine Wanderung der Aktiven unternommen und im Advent fand als Jahresabschluss eine besinnliche Feier auf dem Programm.

Jahresbeitrag erhöht

Der Bericht des Kassenführers Gerhard Kaiser wurde mit Freude zur Kenntnis genommen: Der Verein erwirtschaftete seit langen Jahren wieder einmal einen Gewinn.

Die beiden Kassenprüfer Roland Pelser und Monika Furth bescheinigten Gerhard Kaiser einwandfreie Arbeit.

Nun lag es an Kaiser, der Versammlung die Anpassung des Mitgliedsbeitrags schmackhaft zu machen. Nach reger Diskussion wurde für eine Erhöhung des Beitrags auf 24 Euro pro Jahr gestimmt.

Eberhard Roth gab in seiner Eigenschaft als Statistiker die gesammelten Daten bekannt. So fanden im vergangenen Vereinsjahr 43 Proben statt.

An allen Proben nahmen Edwin Spachmann, Friedrich Ulshöfer und Eberhard Roth teil. Otto Grän besuchte 41 Chorproben. Ein kleines Präsent brachte die Anerkennung des Fleißes zum Ausdruck.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder. Für 25 Jahre aktives Singen im Chor wurde Gerhard Kaiser, für 50 Jahre wurden Bernhard Eckert und Otto Grän mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Und schließlich: Für besondere Verdienste im Verein und im Chor Sängerbund Mondfeld wurde der langjährige Vorstand Edgar Löber zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.