Wertheim

Nachruf Senior-Chefin

Edith Zippe gestorben

wertheim.Edith Zippe, ehemalige Senior-Chefin des Wertheimer Unternehmens Zippe, ist gestorben. Sie wurde 89 Jahre alt. Edith Zippe führte jahrelang zusammen mit ihrem Mann, Alfred Zippe junior, und später ihrem Sohn Bernd-Holger das Maschinenbauunternehmen.

Alfred Zippe senior, ihr Schwiegervater hatte die Firma in Haida (Nordböhmen) gegründet. Nachdem Zweiten Weltkrieg baute dieser das Unternehmen in Wertheim wieder auf. Alfred Zippe junior lernte seine spätere Frau, Edith Hagedorn, während eines Studiums kennen und gründete 1948 mit ihr eine Familie.

Anschließend folgte das Paar zusammen mit Sohn Bernd-Holger dem Unternehmensgründer nach Wertheim und baute die Firma sukzessive aus. Edith Zippe kümmerte sich in der Unternehmensleitung hauptsächlich um das Finanzwesen, das Controlling sowie die kaufmännische Ausbildung.

Mitte der 90er Jahre zog sich das Paar aus der Geschäftsführung zurück. Seither leitete Sohn Dr. Bernd-Holger Zippe die Firma. Seit 2016 führt Edith Zippes Enkel, Dr. Philipp Zippe, die Geschäfte. wei