Wertheim

Sonderführung Die Wirtschaftshöfe des Klosters Bronnbach

Einblicke und Ausblicke zugleich

Wertheim.Ein Blick in die Funktionsweise einer Klosteranlage und zugleich schöne Ausblicke auf die Landschaft bietet die Sonderführung.

In einer großen Rundwanderung werden „Die Wirtschaftshöfe des Klosters Bronnbach“ unter der Leitung von Kurt Lindner besucht.

Bei der 15 Kilometer langen Wanderung am Samstag, 11. August, stehen die sogenannten Grangien (Wirtschaftshöfe) des Klosters im Mittelpunkt.

Bereits im 13. Jahrhundert umfasste das Territorium des Klosters 14 dieser Wirtschaftshöfe. Im 14. Jahrhundert erwarb das Kloster die Ortsherrschaften über Reicholzheim, Dörlesberg und Nassig.

Wechselhafte Geschichte

In großartigen Ausblicken auf die ehemalige Klosterlandschaft wird die wechselhafte Geschichte der Bronnbacher Höfe, die Dreifelderwirtschaft und Viehzucht, das Arbeiten von Laienbrüdern, den Konversen, und Lohnarbeitern vermittelt.

Eine kräftige Brotzeit mit einem Glas Wein in der Scheune des Wagenbucher Hof sorgt für die Stärkung unterwegs. Über den Dickbuckelweg führt die Wanderung zum Kloster zurück. Treffpunkt ist der Klosterladen.

Die Rundwanderung dauert fünf bis sechs Stunden. Festes Schuhwerk und Sonnen- oder Regenschutz sind je nach Witterung erforderlich. Eine Teilnahmegebühr, inklusive eines Vespertellers und Getränk wird erhoben. lra