Wertheim

TV Sachsenhausen Sportfest findet in Dorfduell seinen Höhepunkt

Eine kleine Sensation

Sachsenhausen.Freizeitsportler und Sportinteressierte kamen am vergangenen Wochenende beim Sportfest in Sachsenhausen auf ihre Kosten. Das zweitägige Fest wird jährlich vom Turnverein Sachsenhausen auf dem Sportplatz ausgerichtet.

Den Auftakt machte in diesem Jahr wieder ein Volleyballturnier für Freizeitmannschaften. Zwölf Mannschaften traten abwechselnd auf einem Beachvolleyballfeld und zwei Rasenplätzen gegeneinander an. Sieger des Turniers wurde letztlich die Mannschaft „Freie Turner Heidingsfeld“.

Am Sonntag konnte der Verein den Festbesuchern eine kleine Sensation bieten. Nach zehnjähriger Pause wurde wieder ein Fußballspiel der beiden Ortsteile „Dorf“ und „Angel“ ausgerichtet. Die Grenze der beiden Ortsteile markiert der Teilbach, der durch Sachsenhausen fließt. Das Spiel „Dorf gegen Angel“ ist eine Traditionsveranstaltung, die bis 2008 jährlich im Rahmen des Sportfestes ausgetragen wurde. Mittlerweile stehen bereits Söhne und Enkel ehemaliger Teilnehmer auf dem Platz.

Überraschend klare Führung

So waren die Erwartungen der Zuschauer an das Spiel hoch, das durch den Unparteiischen Michael Schaber angepfiffen wurde. Nach überraschend klarer Führung durch das Team „Dorf“ in der ersten Halbzeit, konnte das Team „Angel“ das Ruder in der zweiten Halbzeit herumreißen und den Sieg standesgemäß mit 9:6 nach Hause holen. Im Rahmenprogramm traten die Tanzgruppen „Klopfermädels“ unter der Leitung von Angelika Beck und „Funications Kids“ unter der Leitung von Anja Häfner auf. Der Turnverein Sachsenhausen zeigte sich mit dem Verlauf des Sportfestes überaus zufrieden. tv