Wertheim

Verabschiedung Anneliese Matt nach 36 Jahren am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in den Ruhestand verabschiedet

Eine Lehrerin mit Herz und Seele verlässt die Schule

Archivartikel

Wertheim.Mit dem Ende des Schuljahres 2017/18 werden neun Kolleginnen das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium verlassen.

Während für Anneliese Matt eine langjährige Dienstzeit mit der Versetzung in den Ruhestand endet, ist das Ende des Schuljahres bei den übrigen mit dem erfolgreichen Abschluss ihres Referendariats oder einem Wechsel an eine neue Schule verbunden.

Das Ende eines Schuljahres ist stets mit einer Vorfreude auf die nachfolgenden und oft erlebnisreichen Ferien verknüpft. Für andere sind aber die Sommerferien auch der Beginn eines neuen spannenden Lebensabschnittes: der Beginn des Ruhestandes oder der Wechsel an eine neue Wirkungsstätte.

Für Oberstudienrätin Anneliese Matt beginnt nun ein solcher neuer Abschnitt. Nach über 36 Schuljahren wurde sie jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

Mit Anneliese Matt verlässt eine äußerst zuverlässige und pflichtbewusste Kollegin das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, die mit ihrem großen Herz immer ein offenes Ohr für die Schüler hatte.

Anneliese Matt studierte Englisch und Geographie an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Das Referendariat in Mössingen und Horb. Nach dem Ende des Referendariats folgte eine Unterrichtstätigkeit in Schelklingen und Asperg. Seit dem Sommer 1983 unterrichtete Anneliese Matt am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium die Fächer Englisch und Erdkunde. Ab dem Schuljahr 1991/92 kam dann noch das Fach Ethik dazu und wurde Fachvorsitzende der Fachschaft Ethik.

Während ihrer Tätigkeit am Gymnasium war sie langjähriges Mitglied der Schulkonferenz und betreute und organisierte von 2002 bis 2015 auch die Koordinierung der Kooperation der Grundschulen und weiterführenden Schulen. Das verdeutlichte auch ihre Klasse 9m mit einem speziell für ihre Lehrerin vorgetragenen Liedbeitrag.

Mit Anneliese Frau Matt geht eine in der Schulgemeinschaft beliebte Lehrerin mit Herz und Seele in den Ruhestand.

Nach ihrem Sabbatjahr wird Studienrätin Regina Keck (Englisch/ Spanisch) am Deutschordensgymnasium in Bad Mergentheim einen neuen Wirkungskreis finden. An dieses Gymnasium wechselt auch Studienrätin Diana Baguhn (Englisch/ Sport) endgültig, nachdem sie dort schon seit einem Jahr als abgeordnete Lehrerin tätig ist.

Weiter weg zieht es Oberstudienrätin Dr. Julia Hammer (Englisch/ Französisch). Sie wird nach den Sommerferien an ein Gymnasium in Laupheim wechseln. Verabschiedet wurde auch Studienrätin Laura Kohn (Englisch/ Gemeinschaftskunde/ Französisch). Nach ihrer Elternzeit trat sie in einer Schule in Hessen ihren Dienst an.

Nach erfolgreichem Abschluss des Referendariats verlassen auch Franziska Brand (Englisch/ Französisch), Johanna Budke (Geschichte, Gemeinschafskunde, Spanisch) und Simone Uslar (Deutsch/ Englisch) das Gymnasium.