Wertheim

DRK-Ortsverein Bei Versammlung Bilanz gezogen und langjährige Mitglieder geehrt

Einsatzbereitschaft gewürdigt

Sachsenhausen.Die Generalversammlung des DRK Ortsvereins Sachsenhausen fand im Gasthaus „Engel“ statt. Höhepunkt waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Marco Lotz berichtete Artur Heilemann über die Einsätze der „Helfer vor Ort“. 2018 hatten diese 23 Einsätze zu absolvieren.

Im vergangenen Jahr konnte die HvO-Gruppe außerdem ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Heilemann betonte, wie wichtig die Helfer für die Ortschaft sind, da die Bürger sich beruhigt wissen, da im Notfall immer schnell jemand zur Stelle ist. Er bedankte sich für die Einsatzbereitschaft. Ein besonderer Dank ging an die Firma Englert für die Freistellung der HvOler während der Arbeitszeit.

Im Bericht der Schriftführerin Eva Jaskulski wurden alle Aktivitäten des Ortsvereins aufgeführt. Neben Übungsabenden im Winterhalbjahr, bei denen Herz-Lungen-Wiederbelebung, Frühdefibrillation und Larynx-Tubus im Fokus standen, traf man sich zum geselligen Beisammensein. Auf der Wertheimer Messe leistete der Ortsverein Sanitätsdienste. Beim alljährlichen Christbaumaufstellen übernahm das DRK den Glühweinverkauf. Highlight war eine SAN-Rallye, bei der realistisch dargestellte Notfälle versorgt werden mussten. Für die Senioren aus Sachsenhausen und Vockenrot bot das DRK zwei Seniorenfahrten an.

Der Vorsitzende Marco Lotz dankte anschließend allen Helfern für ihr vielseitiges Engagement im Ortsverein, unter anderem für die Organisation der Weihnachtsmarktfahrt und Betreuung der Seniorenausflüge. Er appellierte an alle Mitglieder, verstärkt an den Übungsabenden und Vorträgen teilzunehmen. Lotz betonte, dass regelmäßige Übung die nötige Sicherheit bei einer Hilfeleistung im Ernstfall vermittele. Für die Wiederaufnahme des Jugendrotkreuzes würden noch Übungsleiter gesucht.

Kassierer Martin Ries berichtete über die Einnahmen und Ausgaben. Die Kassenprüfer Karsten Englert und Claudia Mattern hatten die Kasse geprüft, welche ordentlich geführt wurde. Daher erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstands.

Die Kreisgeschäftsführerin Manuela Grau führte anschließend mit Marco Lotz die Ehrungen durch. Geehrt wurden für 25 Jahre Sebastian Beck und Dominik Englert, für 40 Jahre Irene Jaskulski und Dagmar Kirchner sowie für 45 Jahre Kurt Weimer und Oswald Kirchner. Für seine langjährige Treue und Einsatzbereitschaft über 50 Jahre hinweg wurde Artur Heilemann ausgezeichnet. Grußworte folgten von der Kreisgeschäftsführerin Manuela Grau und vom Ortsvorsteher Udo Beck. drk