Wertheim

Waldenhäuser Adventskalender Fünf Stationen in der Vorweihnachtszeit

Erstes Adventstürchen hat sich geöffnet

Waldenhausen.Was die Stadt Wertheim in der Altstadt veranstaltet, kann Waldenhausen in gemütlicher Runde ebenso gut auf die Beine stellen: Familie Eyrich in der Zinsholzstraße hatte das Dorf am Dienstagabend zu sich auf den Hof eingeladen, um wie schon im vorigen Jahr das erste Türchen am Waldenhäuser Adventskalender zu öffnen.

Passend zum Thema war zu Beginn des Abends eines der Fenster am Haus noch als Adventsfensterchen versteckt, um später von Annette und Nina Eyrich enthüllt und von den Besuchern bestaunt zu werden. Die beiden hatten die Scheibe mit Kreidestiften hübsch verziert, ein Schriftzug wünscht den Waldenhäusern frohe Weihnachten.

Punsch gegen kalte Füße

Gegen die zum Ende hin doch recht frostigen Temperaturen hatten sich die Besucher mit dicken Schals und Mützen gewappnet – und wem doch kalt wurde, der konnte sich mit einem Becher heißem Punsch ordentlich aufwärmen.

Marlise Teicke, von der die Idee zum Waldenhäuser Adventskalender stammt, freute sich vor allem darüber, dass sich bereits an der ersten Station um die 30 Dorfbewohner zusammengefunden hatten, dreimal so viele, wie noch im vergangenen Jahr. „Es soll einfach etwas für das Dorf sein, wo man sich mal locker trifft“, beschreibt Teicke den Hintergrund ihrer Idee.

Fünf Türen öffnen sich dieses Jahr am Adventskalender und laden zum gemütlichen Zusammensein ein. Die Kosten tragen die Gastgeber selbst. „Es ist jedem selbst überlassen, was er auf die Beine stellt“, betont Teicke. Nach Familie Eyrich folgt am Dienstag, 11. Dezember, zum ersten Mal der Flötenkreis im evangelischen Gemeindehaus. Am Freitag, 14. Dezember, lädt Familie Diehm, Am Baumgarten 1, zu sich ein. Ebenfalls neu dabei ist der städtischen Kindergarten, bei dem sich die Besucher am Dienstag, 18. Dezember, vor der Mehrzweckhalle zusammenfinden. Das letzte Türchen öffnet sich am 21. Dezember bei Familie Kranz in der Zinsholzstraße 4. Beginn ist jeweils um 17.30 Uhr. eli