Wertheim

Erstes Türchen am Wertheimer Adventskalender geöffnet

Archivartikel

Wertheim.Zu ungewohnter Stunde, kurz vor dem Mittag, öffnete am Samstag das erste Türchen am Wertheimer Adventskalender.Vielleicht lag es auch daran, dass sich weniger Zuschauer als sonst üblich zum Auftakt der Aktion bei der Burgkellerei Wein-Michel am Eichelgassenkreuz versammelten. Keine Weihnachtsbeleuchtung – die schaltet sich erst später ein - und keine lodernden Feuerschalen, dafür aber Tageslicht und vergleichsweise viel Autoverkehr, das war der vorweihnachtlichen Atmosphäre nicht gerade zuträglich. Dennoch, die vereinigten Kirchenchöre St. Venantius, Wertheim und St. Elisabeth, Bestenheid sorgten unter der Leitung von Dieter Bender für entsprechende Stimmung. Zuvor hatte Wolfgang Michel die Gäste begrüßt, zwischendurch wies Bürgermeister Wolfgang Stein darauf hin, dass es den Wertheimer Adventskalender in diesem Jahr bereits zum fünften Mal gibt und lobte die Idee und die Organisation. Zu jedem geöffneten Türchen gehört auch heuer wieder die Chance auf einen Tagesgewinn an der jeweiligen Station und am Heiligabend die Chance auf den Hauptpreis. Bis dahin zeigt die Veranstaltungsreihe unter anderem auch, dass Wertheim mehr als „nur“ der Marktplatz und die angrenzenden Gassen ist. Denn einige seiner Türchen werden auch im Quartier „Links der Tauber“ geöffnet. Bild: Elmar Kellner