Wertheim

Deckenplatte stürzte ab

„Es ist ja nichts passiert“

Archivartikel

Bestenheid.Ziemlich erschrocken waren wohl einige Schüler des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) in Bestenheid, als sich vor einigen Wochen während des Unterrichts eine der Deckenplatten aus der Verankerung löste und herunterfiel. Sie habe dabei einen Schüler knapp verfehlt, wurde den Fränkischen Nachrichten gestern zugetragen. „Ich hörte einen lauten Knall hinter mir. Als ich mich erschrocken umgedreht habe, sah ich, wie eine der Platten der Decke runtergestürzt ist“, beschreibt ein Schüler das Geschehen.

Wind war wohl Ursache

Manfred Breuer, Schulleiter des BSZ, bestätigt den Vorfall. „Das Gebäude ist um die 40 Jahre alt. Es wehte an diesem Tag sehr böiger Wind und das Fenster stand offen“, berichtet er. Dadurch sei die Platte wohl angehoben worden, habe sich aus der Halterung gelöst und sei infolgedessen heruntergestürzt. Der Hausmeister habe die lockeren Platten daraufhin umgehend fixiert, sodass sie nicht mehr runterfallen können. „Es ist ja nichts passiert, niemand ist zu Schaden gekommen“, bewertet Breuer das Ereignis. Seines Wissens nach sei etwas derartiges zum ersten Mal vorgefallen.

Angelegenheit wird geprüft

„Das Amt für Immobilienmanagement wird die Angelegenheit prüfen“, so Markus Moll, Pressesprecher des Landratsamts Main-Tauber-Kreis. Ziel sei selbstverständlich, dass es nicht noch mal zu einem derartigen Vorfall komme. eli