Wertheim

Haushaltsanforderungen Nassig wünscht sich ein weiteres Urnengrabfeld / Vorbereitungen für Kommunalwahlen beginnen nach dem Sommer

Feuerwehr muss im Winter nicht mehr frieren

Archivartikel

Nassig.Beim Thema „eingereichte Haushaltsanforderungen für 2019“ äußerte Ortsvorsteher Volker Mohr, im Friedhof sei ein neues Urnengrabfeld für neue Urnenwahlgräber und Urnenrasengräber in Feld II beantragt.

Dazu solle auch der Weg gemacht werden und weiterhin neue Gräber für Erdbestattungen. Der Ortsvorsteher sprach die Planungskosten für das Feuerwehrgerätehaus an, das in Kürze an die Nahwärmeversorgung angeschlossen werde.

Diese Gelegenheit solle genutzt werden, um die Heizung, mit eigenen Helfern unterstützt, einzubauen, damit die Feuerwehr in der kalten Jahreszeit eine angemessene, beheizte und zweckdienliche Unterkunft habe. Weiter solle in der Ortsmitte ein Blumenbeet angelegt werden.

Kandidatensuche

Der Ortsvorsteher informierte, die Kommunalwahl sei am 26. Mai 2019. Die Kandidatensuche beginne nach der Sommerpause. Nominierungsversammlungen seien bereits ab dem 20. August möglich. Spätester Termin für die Einreichung von Wahlvorschlägen sei der 28. März 2019. Mohr warb dafür, sich für das Amt eines Ortschaftsrates zu interessieren, „hier wird für die Ortschaft Einiges auf den Weg gebracht“. Er selbst stelle sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, sofern der neue Ortschaftsrat ihn wähle. pdw