Wertheim

150 Jahre Taubertalbahn Stummfilm „Der General“ wird gezeigt

Film-Monument im Bahntunnel

Zum Tauberbahn-Jubiläum wird am 5. Mai im stillgelegten Wertheimer Bahntunnel Buster Keatons Stummfilm-Klassiker „Der General“ aufgeführt.

Wertheim. Anlässlich des Julibiläumswochenendes „150 Jahre Taubertalbahn“ wird die erste abendfüllende Action-Komödie der Filmgeschichte am Samstag, 5. Mai, im stillgelegten Wertheimer Bahntunnel aufgeführt. Beginn ist um 20 Uhr. Der Tunnel befindet sich in der Mühlenstraße 35. Die drei Hauptdarsteller: der legendäre Komiker Buster Keaton, die Dampflok „Der General“ und der professionelle Stummfilmerzähler Ralph Turnheim, der an diesem Abend live die Tonspur performen wird.

Der 80-minütige Film „Der General“ von 1926 steht für Buster Keatons Untergang, und für dessen fulminante Wiederentdeckung. Bei der Premiere 1927 waren Publikum und Kritiker enttäuscht bis entsetzt. Was sollte das für eine Komödie sein? Ist ein Bürgerkrieg etwa lustig? Der teuerste Film Keatons floppte phänomenal.

Ein Vierteljahrhundert später sah die Öffentlichkeit mit anderen Augen auf das Werk. Statt Geschmacklosigkeiten fanden Zuschauer und Kritiker Finesse auf allen Ebenen: Story, Komik, Ausstattung, Film- und Kameratechnik vereinen sich auf höchstem Niveau zu Keatons Meisterwerk. Die „epische Komödie“ gilt heute als einer der besten Filme seiner Ära.

Dieses Komödien-Monument zu vertonen zählte für Ralph Turnheim zu den epischsten Aufgaben. Es ist nicht nur der berühmteste, sondern auch der längste Film des „stillsten aller Stummfilmkomiker“. stv