Wertheim

Kinderkulturwochen Schnupperangeln kam gut an

Fische zappelten am Haken

Urphar.Die Faszination Angeln erlebten neun Kinder im Rahmen der Kinderkulturwochen des Stadtjugendrings Wertheim am Samstag beim ASV Wertheim Glashütte.

Von ihren sechs ehrenamtlichen Betreuern, allesamt erfahrende Angler des Vereins, konnten sie dabei nicht nur Anglerlatein hören. So gab es zu Beginn von Uwe Ahrens in seinem Laden für Angelbedarf handfeste Tipps zur richtigen Ausrüstung und Ködern sowie Informationen zu Grundlagen der Angeltheorie.

Anschließend ging es am Main beim Urpharer Biergarten an die Praxis. Einige der Kinder hatten schon Vorerfahrung, aber auch bei denjenigen, die zum ersten Mal eine Angel in der Hand hielten, zappelte schnell ein Fisch am Haken. Meist waren dies jedoch Schwarzmeergrundeln. Laut den Anglern sind diese Allesfresser inzwischen ein echtes Ärgernis, denn sie minimieren den Bestand an anderen Fischen. Eingeschleppt wurden sie durch den Schiffsverkehr.

Die Nachwuchsangler erfuhren, dass das Wichtigste die Wurftechnik ist. "Die Kinder sind sehr gelehrig und stellen sich gut an", lobte Walter Wanschura.

Auch die wichtigste Eigenschaft brachten sie mit, ausreichend Geduld. Zudem hatten sie keinen Ekel davor, Würmer und Maden an den Haken zu hängen. Nach dem Angelabenteuer konnte man sich mit Gegrilltem stärken. bdg