Wertheim

Bilanz gezogen Verein für Obstbau, Garten und Landschaft

Flächen und Biotope gepflegt

Archivartikel

Höhefeld.Die Mitglieder des Vereins für Obstbau, Garten und Landschaft Höhefeld fanden sich jüngst zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Goldener Adler“ ein.

Der Vorsitzende des Kreisverbands für Obstbau, Garten und Landschaft im Main-Tauber-Kreis, Rolf Freidhof, zeichnete hierbei Jule und Ralf Nicklas, Matthias, Tanja und Lukas Roos, Wolfgang Schwab sowie Karin und Robert Sorger mit dem bronzenen LOGL-Bäumchen, der Ehrennadel des Landesverbandes für Obstbau, Garten und Landschaft, für zehnjährige Mitgliedschaft aus.

Nach fünf Neuzugängen im Jahr 2018 betrug die Mitgliederzahl zum Jahreswechsel 136. In seinem Jahresbericht blickte der Vorsitzende Jürgen Merz auf viele Aktivitäten zurück. Bei Arbeitseinsätzen in und um Höhefeld wurden Flächen und Biotope gepflegt, gemäht und vorhandene Streuobstbestände geschnitten. Auch öffentliche Grünanlagen und die Standorte der Ruhebänke auf dem Gemeindegebiet umsorgte der Verein. Blumenschmuck für Gärten, Hofstellen und Hausfassaden konnte über den Verein bestellt werden.

Am Streuobstpflegetag des Kreis- und Landesverbandes beteiligten sich die Mitglieder tatkräftig. Bei einer vogelkundlichen Wanderung wurden 42 verschiedene Vogelarten auf der Gemarkung angetroffen. Schnittkurse für Rosen- und Ziersträucher fanden unter der Leitung von Gerhard Weber statt. Kassiererin Renate Wiezorek verlas den Kassenbericht. Kassenprüfer Uwe Landeck bestätigte die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte. Kassiererin und Vorstandschaft wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.

Im bevorstehenden Jahr 2019 sind verschiedene Einsätze zur Grünpflege anberaumt. Auch eine vogelkundliche Wanderung und die Blumenbestellaktion wird es wieder geben. Neben Holzhäcksler, Hochentaster, Teleskop-Astschere und motorisiertem Heckenschneider kann nun auch ein Balkenmäher von den Vereinsmitgliedern genutzt werden. Die Aktion „Wir-für-hier“ der Volksbank Main-Tauber ermöglichte die Finanzierung.

Ortsvorsteher Matthias Roos dankte den Mitgliedern des Vereins für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit. Biologe Volkert Bauer rundete die Versammlung mit einem Vortrag über die Vogelwelt im Main-Tauber-Kreis ab. Mit großem Interesse verfolgten die Zuhörer, welche Einflüsse für das Zunehmen und Abnehmen der unterschiedlichen Vogelarten im Kreis sorgen. Veränderte Lebensräume, das Nahrungsangebot, aber auch gesetzliche Bestimmungen wirken sich auf die Zahl der Vögel aus. Die Bedürfnisse und Besonderheiten der unterschiedlichen Vogelarten stellte Bauer anschaulich dar und beantwortete zahlreiche Fragen hierzu. vogl