Wertheim

Nachruf Hans Wehnert starb im Alter von 85 Jahren

Fotograf aus Leidenschaft

Archivartikel

Wertheim.Elegant und gut behütet, den Stock leicht schwingend und verschmitzt lächelnd: So spazierte Hans Wehnert gern durch seine Heimatstadt. Als echter Wertheimer kannte er die Ecken, die im Licht der blauen Stunde besonders attraktiv leuchten, um von seiner Linse eingefangen zu werden. Jetzt ist Hans Wehnert tot. Er starb am 5. März im Alter von 85 Jahren. Am 8. April wäre er 86 geworden.

Als „fotografisches Gedächtnis Wertheims“ wird Wehnert gern bezeichnet. Seine Bilder und die seiner Vorfahren spiegeln die Stadtgeschichte wider. Sein Großvater hatte die Fotografendynastie einst begründet. Hans Wehnerts Vater baute sein Geschäft in der Eichelgasse auf, das 1939 in die Brückengasse umzog.

Hans Wehnert, der am 8. April 1933 das Licht der Welt erblickte, trat nach dem Besuch der Luisenstraße in das Geschäft seines Vaters ein und wurde 1968 dessen Chef. Er war der Erste, der in Wertheim und dem weiteren Umkreis ein Colorlabor betrieb.

Zahlreiche Publikationen

Hans Wehnert war leidenschaftlicher Fotograf mit dem Blick für das Besondere. Deutlich wird das beim Blick in seine Publikationen. „Wertheim einst und heute“ erschien 1972 erstmals und wurde zur Jahrtausendwende in einer erweiterten Neuauflage herausgebracht. Damit ist ein ganzes Jahrhundert der Main-Tauber-Stadt fotografisch dokumentiert. „Wertheim, die 800-jährige Main-Tauber-Stadt in Wort und Bild“ erschien 1984, und auch ein Buch mit einem typischen Thema der Zwei-Flüsse-Stadt, „Hochwasser in Wertheim“, durfte nicht fehlen.

Hans Wehnert mochte sein Handwerk und übte es mit Leidenschaft aus. Er sah es aber gar nicht gern, dass Können, der geschulte Blick, eine gute Kamera und die richtige Einstellung von digital geschossenen Bildern, die komplett nachbearbeitet und verfremdet werden können, abgelöst wurde.

Neben der Fotografie und seinem Geschäft engagierte sich Wehnert rund 40 Jahre als Vorstandsmitglied beim Historischen Verein Wertheim. Nachdem er sich zur Ruhe gesetzt hatte, übergab er seine umfangreichen Sammlungen an das Stadtarchiv Wertheim. Auch die Fränkischen Nachrichten griffen immer wieder gern auf Fotografien von Hans Wehnert zurück, die er, bei Nennung des Fotografen, gern und außerordentlich zuverlässig zur Verfügung stellte.

Die Beerdigung von Hans Wehnert findet am Freitag, 15. März, um 14 Uhr auf dem Wertheimer Bergfriedhof statt. hvb