Wertheim

TSV Kreuzwertheim

Frauen souverän gegen SV Aschfeld

Archivartikel

Die Erfolge vom ersten Wochenende konnten leider nicht wiederholt werden. Es war ein eher durchwachsener Spieltag für den TSV mitzwei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen. Trotzdem kam es zu tollen Spielen. Die erste Frauenmannschaft bleibt ungeschlagen und setzten sich souverän mit 6:0 gegen den SV Aschfeld durch. Luisa Enders, Rebecca Scheiber, Lisa Gebhardt und Andrea Schöffer brachten die Einzel nach Hause. Die Doppel Enders/Gebhardt und Scheiber/Schöffer rundeten den Tag mit glatten Zwei-Satz-Erfolgen ab.

Die Damen 40 mussten leider in Karbach eine herbe 0:6-Niederlage hinnehmen. Hier sieht das Ergebnis deutlicher aus, als es tatsächlich war. Drei Matches wurden erst im Match-Tie-Break entschieden. Die erste Herrenmannschaftmusste mit einer 3:6-Niederlage aus Miltenberg nach Hause fahren. Die Punktesammler für den TSV waren Tobias Beck und Nico Herbert in den Einzel. Das Doppel Beck/Herbert konnte dann noch den dritten Punkt einfahren.

Die Herren 30/II erkämpften beim TV Hasloch ein 3:3. Tristan Enders und Matthias Dölger gewannen ihre Einzel. Auch im Doppel waren beide erfolgreich und holten den dritten Punkt. Einen klaren Sieg holten die Herren 50 gegen die TSG Waldbüttelbrunn mit 7:2. Hier ist zu erwähnen, dass es durchaus zu einer Niederlage hätte führen können. Es waren drei Match-Tie-Breaks zum Sieg nötig. Die TSV-Punktehamster: Rüdiger Herms, „Captain“ Martin König, Matthias Sacher und Ralf Müller in den Einzel, sowie die Doppel Dosch/König, Herms/Sacher und Brüne/Boost. Für die Herren 55 reichte es nur zu einem 2:4 gegen den TSV Uettingen. Ulrich Smekal holte den Einzelpunkt und Scheiber/Smekal gewannen ihr Doppel.

Die Herren 65 mussten sich Germania Erlenbach mit 2:4 geschlagen geben. Ewald Kohler gewann sein Einzel, Dr. Holger Zippe mit Manfred Siegel den Doppelpunkt. tsv