Wertheim

DLRG Urphar Auf das vergangene Jahr zurückgeblickt

Freude über leicht gestiegene Mitgliederzahl

Urphar.Die Jahreshauptversammlung der DLRG-Gruppe Urphar fand am Freitagabend im Feuerwehrhaus statt. Dabei blickte man auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Erfreut zeigte sich Vorsitzende Kerstin Mattern über die leicht gestiegene Mitgliederzahl. Weiter berichtete sie über zahlreiche Veranstaltungen anderer DLRG-Gruppen, die 2018 besucht wurden. Selbst habe man ein gelungenes Sommerfest mit Fischerstechen veranstaltet. Dabei sei mit DRK, Feuerwehr und „McUrwald“ zusammengearbeitet worden. Der Gewinn soll in den Umbau des Raums investiert werden. Auch das Kesselfleischessen, die Familienschwimmbadfahrt sowie Kaffee, Kuchen und Waffeln beim Urpharer Weihnachtsmarkt seien gut angenommen worden.

Die Aktivitäten der Jugend legte Alicia Diehm, stellvertretende Jugendleiterin, vor. So habe man erstmals zwei Bastelnachmittage veranstaltet. Weiter standen unter anderem Eislaufen, Hochseilgarten-Besuch, Wasserskifahren und eine Weihnachtsfeier auf dem Programm. Höhepunkt war das einwöchige Zeltlager mit 30 Kindern in Obernzenn.

Über die erfolgreiche Abnahme der Prüfungen für Jugend- und Rettungsschwimmabzeichen berichtete die technische Leiterin Anne Heitmann. Mit Alicia Diehm und Celine Dosch habe man zwei weitere Ausbildungsassistenten Schwimmen sowie mit Kira Lottes und ihr selbst zwei weitere Assistenten Rettungsschwimmen. Die Gruppe leistete 213,5 Stunden Wachdienst im Bestenheider Freibad. Heitmann freute sich auch, dass sich erstmals ein Team für die Landesmeisterschaften qualifiziert hat. Auch bei der Schlauchbootrallye in Impfingen und dem Nikolausschwimmen der Wasserwacht Kreuzwertheim war die Gruppe erfolgreich.

Einen positiven Kassenabschluss verkündete Kassiererin Christine Flegler. Katrin Koller bestätigte ihr eine korrekte Führung der Finanzen. Daraufhin wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Dann ehrte die Vorsitzende Sanna Fiederling für ihre zehnjährige Mitgliedschaft bei der DLRG Urphar. Zudem erhielten die Sieger der Vereinsmeisterschaften ihre Urkunden.

Ortsvorsteher Martin Gillig betonte, dass die DLRG Urphar der Verein für die Kinder und Jugendlichen im Ort sei. So werde man den Verein auch beim Umbau des DLRG/DRK-Raums unterstützen.

Wie Mattern erklärte, wolle man einen großen Raum für Versammlungen, Ausbildung und Jugendarbeit schaffen. Weiter gab sie Termine bekannt. Sie nannte den Ausflug zum Wildwasserrafting, Zeltlager, Familienschwimmbadfahrt und das Sommerfest mit Fischerstechen am 14. September. Abschließend dankte sie allen, die sich für die DLRG Urphar engagiert haben.