Wertheim

Kloster Bronnbach Baukunst des Mittelalters

Führungen durch die Historie

Archivartikel

Bronnbach.Herbstliche Stimmung zieht ins Kloster Bronnbach ein und lässt sich bei zwei Sonderführungen erleben. Um die Baukunst des Mittelalters aus außergewöhnlicher Sicht und Höhe zu erleben, findet am Freitag, 19. Oktober, um 18 Uhr eine Dachstuhlführung mit Kurt Lindner statt.

Die Bronnbacher Kreuzgratgewölbe zeigen Bauhandwerk aus der Spätromanik. Das Tragwerk mit seinen aufwendigen Holzverbindungen stammt aus der gotischen Bauepoche und zeigt in die hohe Zimmermannskunst des späten Mittelalters. Über eine steile Turmtreppe geht die Führung weiter zum Dachreiter und dem steinernen Gewölbe aus dem zwölften Jahrhundert.

Eine Sonderführung zu den Grabdenkmälern im Kreuzgang und der Klosterkirche findet am Dienstag, 16. Oktober, um 18 Uhr im Klosters Bronnbach statt. Besonders im Spätmittelalter war die Stiftung und die Errichtung von Grabdenkmälern ein zentrales Thema. In der Führung soll auf einige Besonderheiten der Bronnbacher Grabdenkmäler, die wichtigsten Stifterpersönlichkeiten und ihren historischen Kontext eingegangen werden. Dabei werden in einem kurzen Abriss sowohl die kulturgeschichtlichen Zusammenhänge zur Zisterzienserabtei als auch die Intention ihrer Aufstellung geklärt werden. Treffpunkt ist am Klosterladen. Anmeldung unter Telefon 09342/935202020 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de. lra