Wertheim

Orgelmusik zur Marktzeit Start mit Regine Schlereth

Fünf Konzerte bis September

Archivartikel

Wertheim.Unter dem Motto „die Orgel tanzt!“ steht die diesjährige „Orgelmusik zur Marktzeit“ in der Wertheimer Stiftskirche. Regine Schlereth aus Würzburg eröffnet die Reihe am Samstag, 5. Mai, von 11 Uhr bis 11.45 Uhr. Unter dem Motto „die Orgel tanzt“ wird dem Weltkulturerbe Orgel Leben eingehaucht.

Die Orgeln stehen monumental in den Kirchen, lebendig werden sie durch die Musik. Seit Jahrhunderten spielen Tanzformen wie Passacaglien, Suiten und alle Formen neuer Tanzmusik auf den Konzertprogrammen der Organisten eine große Rolle. In der Stiftskirche werden insgesamt fünf Konzerte von Mai bis September zu hören sein. Auf dem Programm des Eröffnungskonzertes stehen Werke von Bach, Peter Eben und Jehan Alain.

Regine Schlereth arbeitet freiberuflich als Orgel- und Klavierlehrerin, als Continuospielerin und Korrepetitorin beim Oratorienchor Würzburg und beim Bachchor Würzburg. Seit März 2015 ist sie an der Augustinerkirche Würzburg als zweite Organistin tätig. Sie begann das Studium der Katholischen Kirchenmusik mit Hauptfach Orgel bei Prof. Günther Kaunzinger und Prof. Gerhard Weinberger an der Hochschule für Musik Würzburg, das sie 2004 mit dem A-Diplom absolvierte. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Eine Besichtigung der Stiftskirche ist während des Konzertes nicht möglich. bk