Wertheim

Stehung des Reicholzheimer Narrenclubs Heiße Phase der närrischen Kampagne eingeläutet

Gefeiert, was das Zeug hält

Reicholzheim.Mit der siebten Stehung startete der Reicholzheimer Narrenclub (RNC) am Samstagabend in die heiße Phase der Fastnachtskampagne. Die Band „Unplugged Project“ sorgte für ausgelassene Stimmung in der Festhalle.

Passend zum aktuellen RNC-Motto „Dem Himmel nah, der Arbeit fern, so haben wir’s in Reichelze gern“, das das Publikum in die bayrischen Berge entführen soll, sah man einige Gäste in Dirndl und Lederhose. Aber auch eine Herde Ziegen und DJ Ötzi tummelten sich unter den Feierlustigen.

Mit dabei waren auch wieder einige Showtanzgruppen aus nah und fern, die ihr Können zeigten. Darunter waren natürlich auch die RNC-eigene männliche und weibliche Garde, die unter dem Motto „Der Berg ruft“ für Stimmung sorgte.

Während die Dörlesberger Showtanzgruppe die Zuschauer in das Weltall entführte, flogen beim Marschtanz der Estenfelder die Beine.

In „Runde zwei“ hieß es beim TV Wertheim „zurück zu den 90ern. Das Estenfelder Männerballett hatte sich für seinen Auftritt Unterstützung von einigen Mädels geholt. Ein „Best of“ ihrer vergangenen fünf Tänze zeigten die Mädels aus Sachsenhausen.

Durch Gleis neundreiviertel in die magische Welt von Hogwarts ging es mit der Showtanzgruppe der Lengfurter Schnagge. Den Abschluss bildete die Showtanzgruppe aus Estenfeld, bei deren Tanz sich Bayern und Franken einen Wettkampf lieferten.

Wer dann nach knapp fünf Stunden Feiern noch nicht genug hatte, musste noch lange nicht nach Hause. DJ Weak Sense sorgte für r fetzige Musik. kem