Wertheim

Eicheler Fußballfrauen

Gegentreffer zieht der Heimelf den Stecker

FC Eichel – Heidelberger SC 1:3

Eichel: Winzer, Maier, Reiner (Lea Karpf), Sämann, Kaufmann, Friedlein, Gellert (Lajkom), Deubert, Ferreira, Stark, Janisz.

Die Eicheler Fußballfrauen hatten am Sonntag den Heidelberger SC zu Gast. Die Vorgabe des Trainerteams Pfenning/Göbel/Lutz, die spielerische Leistung aus dem letzten Spiel beizubehalten und auf die Themen Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten und Leidenschaft mindestens zwei „Schippen“ drauf zu packen, wurde insbesondere in den ersten 45 Minuten hervorragend umgesetzt.

Den ersten Sturmlauf der Gäste aus Heidelberg überstanden die Eicheler Mädels zwar mit etwas Glück und der wiederum glänzend aufgelegten Torfrau Isabel Winzer. „Isi“ vereitelte in der 8. Minute mit einer Glanzparade vom Feinsten eine „Hundertprozentige“, als eine Gästespielerin allein vor dem Tor auftauchte. Von diesem Druck konnte sich die Heimelf zunehmend befreien und kam in der 23. Minute durch Sophie Maier, die am Sonntag sehr gut aufgelegt war, zur ersten guten Gelegenheit. In der 25. Minute war es wieder Sophie Maier, die nach Zusammenspiel mit Wiktoria Janisz mit einem fulminanten Schuss den Ball unhaltbar in den Maschen versenkte. Nach mehreren Großtaten von Isabel Winzer, wehrte diese in der 33. Minute einen Ball gerade noch ab, gegen den Nachschuss von Saskia Metzinger hatte sie allerdings keine Chance. Mit 1:1 gingen die Teams in die Halbzeit.

In der 49. Minute verletzte sich Britta Reiner am Sprunggelenk und konnte nicht weiterspielen. Unmittelbar danach nutzten die Gäste die kurzzeitige Unordnung und gingen in der 51. Minute durch Marie Stute 2:1 in Führung. Dieser Gegentreffer hat dem Heimteam regelrecht den „Stecker“ gezogen. Obwohl sich die Eicheler Mädels auch dann noch nach Kräften wehrten, vollendete Saskia Metzinger in der 83. Minute nach einer sehenswerten Freistoßvariante zum Endstand von 3:1.

Im Hinblick darauf, dass bei den Eichler Frauen vier B-Juniorinnen im Einsatz waren und zwei Spielerinnen angeschlagen ins Spiel gingen, ist die Leistung des jungen Eicheler Teams gegen den Tabellendritten umso höher zu bewerten.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 26. Mai, um 13 gegen die SpG Dielheim/Horrenberg statt. fce