Wertheim

Spendenlauf Jens Gall war für "Ein langer Weg" auf der 100-Kilometer-Strecke unterwegs

Gelder für den guten Zweck gesammelt

Wertheim.Man sah es ihm kaum an, aber Jens Gall hatte gerade einen Lauf über 100 Kilometer hinter sich gebracht. Davor und vielleicht auch dabei an die gute Sache gedacht. Denn der 47-jährige Bestenheider wollte am Samstag nicht nur "einfach so" beim "Taubertal 100" mitmachen. Er widmete seine Teilnahme dem Dietenhaner Verein "Ein langer Weg", der sich primär um die Unterstützung des seit einem Unfall schwerst behinderten Mathias Nosko (wir berichteten mehrfach) kümmert. Gall suchte Sponsoren, was offensichtlich fast so schwer war, wie am Samstag die 100 Kilometer von Rothenburg ob der Tauber nach Wertheim zu absolvieren. Doch immerhin konnte er im Ziel, das er in unter elf Stunden erreichte, an Thomas Müller und weitere Vertreter des Vereins 500 Euro überreichen. ek