Wertheim

Historie Über den Lebensweg des Grafen Heinrich Friedrich zu Löwenstein-Wertheim-Virneburg (1682 bis 1721) ist nur wenig überliefert

Graf mit ausgeprägter Ordnungsliebe

Archivartikel

Heinrich Friedrich Graf zu Löwenstein-Wertheim-Virneburg war nur ein kurzes Leben beschieden. Trotzdem sicherte er den Fortbestand der evangelischen Linie Löwenstein-Wertheim fortdauernd.

Wertheim. Am 7. Mai 1703, vor 315 Jahren, heirateten in Obersontheim der 21-jährige Graf Heinrich Friedrich zu Löwenstein-Wertheim-Virneburg und die noch nicht 19-jährige Gräfin Amoena Sophia

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7021 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00