Wertheim

Gesundheitsforum

Heilungschancen deutlich verbessert

Archivartikel

Wertheim.Im Rahmen des Wertheimer Gesundheitsforums veranstaltet der Förderverein der Rotkreuzklinik Wertheim am Mittwoch, 20. März, ab 19 Uhr im Arkadensaal die 35. Vortragsveranstaltung mit dem Thema „Volkskrankheit Bauchwandbrüche, Leisten-, Nabel-, Narbenbruch – Maßgeschneiderte und qualitätssichere Therapie“, Referenten sind der Chefarzt der Allgemein und Viszeralchirugie an der Rotkreuzklinik, Dr. Peter Orban, sowie die beiden Oberärzte Dr. S. Tarcsa und Dr. M. Parlavasharif.

Die Operation eines Leistenbruchs ist weltweit der häufigste Eingriff in der Allgemein-und Viszeralchirugie. In Deutschland werden pro Jahr über 200 000 Operationen durchgeführt. Pro 100 000 Einwohner treten in etwa 400 Hernien pro Jahr auf. Eine effektive Behandlung von Leisten-und Narbenhernien ist daher von großer Volkswirtschaftlicher Bedeutung.

Die modernen Operationsverfahren sind in geübter Hand sicher und patientenschonend, so auch an der Rotkreuzklinik Wertheim, möglich. Die Behandlung der meisten Brüche ist ambulant oder kurz stationär möglich. Durch moderne Methoden der Erkennungs- und Behandlungsmethoden konnten die Heilungschancen deutlich verbessert werden. Durch moderne Therapieoptionen, Impulse und Denkanstöße ist ein Stück mehr Lebensqualität möglich. Am Ende des Vortrages stehn Chefarzt und Oberärzte zur Diskussion und für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.