Wertheim

Kommunalwahl Ausschuss tagte und stellte endgültiges Ergebnis fest / Einige Bewerber erhielten bei Ortschaftsratswahlen gleiche Stimmenanzahl

Helmut Wießner spielt „Glücksfee“ und zieht Lose

Archivartikel

Wertheim.In einer öffentlichen Sitzung hat der Gemeindewahlausschuss am Mittwoch das endgültige Ergebnis zur Gemeinde- und Ortschaftsratswahl in Wertheim festgestellt. Die Ergebnisse sind weiterhin im Internet unter www.wertheim.de/kommunalwahl zu finden.

„Es gab keine Änderung gegenüber dem vorläufigen Wahlergebnis“, erklärte Helmut Wießner, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses.

Ergebnisse Ortschaftsrat

Der Ausschuss hatte am Montagnachmittag das vorläufige Wahlergebnis der Gemeinderatswahl ermittelt und verkündet. Der Dienstag stand für den Ausschuss ganz im Zeichen der Auswertung der Ortschaftsratswahlen, am Abend veröffentlichte die Verwaltung schließlich die vorläufigen Ergebnisse (siehe Seite 18).

Losentscheid

Wenn auch seitdem klar war, welche Personen in die Ortschaftsräte einziehen, hat die Sitzung am Mittwochvormittag dann doch noch einmal für ein wenig Spannung gesorgt.

Denn in acht der 15 Ortschaften erhielten einige gewählte Bewerber und Ersatzkandidaten, vor allem Personen ohne Wahlvorschlag, die gleiche Stimmenanzahl. So musste der Wahlordnung entsprechend Wießner als Ausschussvorsitzender „Losfee“ spielen und den Zufall über die genaue Reihenfolge der Gewählten beziehungsweise der Ersatzkandidaten entscheiden lassen.

Das endgültige Wahlergebnis mache die Stadt in der nächsten Woche öffentlich bekannt, kündigte Helmut Wießner an.

Regierungspräsidium prüft

Zudem werde das Regierungspräsidium als die zuständige Rechtsaufsicht die Wahl prüfen. Der Vorsitzende rechnet mit einem für Wertheim positiven Bescheid aus Stuttgart. „Es hat alles super geklappt“, betonte Wießner. Er lobte abschließend alle Helfern, insbesondere die Mitgliedern des Gemeindewahlausschusses, für ihre „tolle Arbeit“, heißt es in deiner Pressemitteilung. stv