Wertheim

Fußball Frauenteam des FC Eichel startet in die Saison

In St. Leon ist bestimmt was zu holen

Vor ihrem ersten Punktspiel der Saison 2017/2018 in der Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald stehen die Fußballfrauen des FC Eichel. Am morgigen Samstag um 17 Uhr ertönt der Anpfiff zum Gastspiel beim VfB St. Leon, der in der neuen Spielzeit ohne den Zusatz "Walldorf II" auftritt.

Im Gegensatz zu den Eichlerinnen hat der VfB bereits zwei Pflichtspiele absolviert. Im BFV-Pokalwettbewerb spielte St. Leon Anfang September in der ersten Runde beim 1. FC Ispringen und unterlag dort nach Verlängerung mit 1:2 Toren. Im ersten Punktspiel am vorigen Wochenende verlor die Mannschaft von Trainer André Geis mit 0:2 beim FC Spfr. Dossenheim.

Im Pokal "kampflos" weiter

Das Erstrunden-Pokalspiel der FCE-Frauen gegen die SG PSV Mannheim/03 Ladenburg wurde von den Gästen aufgrund von Personalmangel abgesagt und inzwischen vom Sportgericht des Badischen Fußball-Verbandes mit 3:0 Toren für den FCE gewertet. Spieltermin der zweiten Pokalrunde ist der 1. November, der Gegner steht noch nicht fest

Auf Wunsch der TSG Wilhelmsfeld wurde das erste Saison-Heimspiel der Eichlerinnen auf Sonntag, 1. Oktober, um 14 Uhr verlegt.

Das FCE-Trainerduo Wally Pfenning/Mirco Göbel nutzte das vorige Woche für ein Testspiel gegen den bayerischen Bezirksoberligisten FSV Holzkirchhausen/Neubrunn, bei dem inzwischen die ehemalige FC'lerin Sandra Fiederling aktiv ist. Nach einem 0:1-Rückstand gewann der FCE das Spiel nach Toren von Lucia Carretero und Mareike Englert noch mit 2:1.

"Wir waren mit der spielerischen Leistung sehr zufrieden", sagte Wally Pfenning im Rückblick. "Gut gefallen hat mir auch, wie die Mannschaft wieder ins Spiel zurückgefunden hat, nachdem zwischendurch mal ein ,Knick' drin war."

Premieren-Vorstellung

Von der Premieren-Vorstellung der noch für die Juniorinnen spielberechtigten Oliwia Janisz und Peggy Sämann zeigte sich Pfenning begeistert: "Die haben gespielt, als wären sie schon lange dabei." Auch in dieser Saison wird das Frauenfußballteam des FCE darauf angewiesen sein, Spielerinnen aus dem Nachwuchsbereich zu "engagieren", wenn es die personelle Situation erfordert.

Zum Einsatz kam im Testspiel auch Neuzugang Sina Meixner, die wie zuvor schon Lena Steinbach, Laura Behringer und Verena Kaufmann für die Freizeitmannschaft des FC Külsheim gespielt hatte.

Für das Punktspiel beim VfB St. Leon muss das FCE-Trainerduo zwar wieder einmal auf einige Stammkräfte verzichten, dennoch hat Pfenning 14 Spielerinnen "auf dem Zettel". "Die, die da sind, müssen sich richtig reinhängen", erwartet die Trainerin, "denn wir fahren dorthin, um drei Punkte mitzunehmen." Das gelang in der vorigen Saison nicht gegen diesen Kontrahenten - beide Male hieß es am Ende 2:2-Unentschieden. fce