Wertheim

11. April Veranstaltung zur Afrikanischen Schweinepest

Infos aus erster Hand

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis bietet am Mittwoch, 11. April, um 19 Uhr in der Stadthalle Tauberbischofsheim, Vitryallee, eine Informationsveranstaltung zur Afrikanischen Schweinepest an. Die Veranstaltung richtet sich an alle Jäger, Landwirte und interessierten Bürger.

Gefährliche Tierseuche

Die Afrikanische Schweinepest ist eine gefährliche Tierseuche hat sich mittlerweile von Russland über die baltischen Staaten bis in die deutschen Nachbarländer Polen und Tschechien ausgebreitet. „Wir nehmen die Gefahr eines drohenden Ausbruches mit unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen auch bei uns in Baden-Württemberg sehr ernst. Daher möchten wir mit unserer Veranstaltung informieren und aufklären“, erklärt Landrat Reinhard Frank.

Die Veranstaltung wird von Landrat Frank eröffnet. Anschließend referiert der Leiter des Kreis-Veterinäramtes, Dr. Horst Schöntag, über den Krankheitsverlauf aus tiermedizinischer Sicht. Ebenso stellt er die veterinärmedizinisch relevanten Punkte des Maßnahmenplans vor, den das Ministerium für Verbraucherschutz und Ländlichen Raum beschlossen hat.

In einem zweiten Fachvortrag geht Toralf Bauch von der Wildforschungsstelle Aulendorf auf die Entwicklung der Schwarzwildpopulation sowie auf den jagdlichen Teil des Maßnahmenplans ein.

Über die Optimierung der Drückjagden spricht abschließend Kreisjägermeister Hubert Hartnagel von der Kreisjägervereinigung Tauberbischofsheim.

Gelegenheit zur Diskussion

Im Anschluss besteht Gelegenheit, Fragen an die Referenten sowie den stellvertretenden Vorsitzenden des Bauernverbandes Main-Tauber-Kreis, Reinhard Friedrich, zu richten.

Die Veranstaltung wir durch den Bläsercorps der Kreisjägervereinigung Bad Mergentheim musikalisch umrahmt. lra