Wertheim

Triathlon

„Ironman 70.3“ unter sechs Stunden

Archivartikel

Der Triathlet Joachim Rothengast vom ETSV Lauda hatte sich in diesem Jahr ein besonderes sportliches Highlight ausgesucht: Die Teilnahme beim Ironman 70.3 in Luxemburg. Der Reiz dieses Events ist vor allem der Veranstaltungsort, das Dreiländereck Deutschland-Luxemburg-Frankreich.

Die erste Disziplin, das Schwimmen über eine Distanz von 1,9 Kilometer, fand in der Mosel statt. Dann ging es auf das Rennrad. Hier mussten 90 Kilometer, gespickt mit steilen Anstiegen, gefahren werden. Diese anspruchsvolle Radstrecke führte durch alle 3 Länder. Der anschließende Halbmarathon ging in vier Runden zu je fünf Kilometer durch das Grenzstädtchen Remich in Luxemburg. Das tolle Ambiente dort lockte viele Zuschauer zum Anfeuern der 2000 Athleten an die Strecke.

Für Rothengast ging diesem Halbdistanz-Triathlon eine intensive halbjährliche Vorbereitung voraus. Das disziplinierte Training wurde mit dem zwölften Platz in der Altersklasse M60 belohnt. Seiner eigenen Vorgabe, unter sechs Stunden zu finishen,wurde er gerecht werden. Bei seinem Zieleinlauf zeigte die Anzeigentafel 5:47,13 Stunden an. rero