Wertheim

Tennis Seniorenmannschaften von Gelb-Blau Wertheim hatten es mit starken Gegnern zu tun / Nachwuchs gab Anlass zur Freude

Jugendteams des TSC überzeugten

Archivartikel

Vor allem für die Jugendmannschaften des TSC GB Wertheim war es ein erfolgreiches Wochenende. Die Wertheimer Seniorenmannschaften hatten dafür in ihren Spielklassen gegen starke Gegner teilweise deutliche Niederlagen hinzunehmen.

Die ersatzgeschwächte U10-Midcourt-Mannschaft des TSC (2. Bezirksliga) präsentierten sich in Eberbach recht ansprechend, verlor am Ende aber unglücklich und in der Höhe sicher nicht ganz verdient mit einem vermeintlich deutlichen 10:22 (Methodikspiele in Staffeln, Einzel und Doppel).

Einen ganz starken Auftritt hatten hingegen die jungen Damen der U14 Mannschaft (1. Bezirksliga) in Rauenberg/Malsch. Mit einem mehr als deutlichen 5:1 wurden hier die Gegnerinnen vom Platz geschickt. Nach drei ganz klaren Einzelsiegen machten beide Doppel in unerwartet engen Partien jegliche Hoffnungen der Gastgeberinnen zunichte.

Noch problemloser gelang der Sieg der U16w1 (1. Bezirksklasse), da hier die Gegnerinnen aus Sennfeld den Weg nach Wertheim scheuten und die Begegnung damit verloren gaben.

Nur geringfügig schwerer hatten es die Herren der U16m bei der Spielgemeinschaft aus Kühlsheim/ Hardheim (1. Bezirksklasse). Mit drei souverän gewonnenen Einzeln und beiden Doppeln holte die Mannschaft wichtige Punkte.

Und auch die Damen der U18w durften sich über einen Sieg gegen den TSV Dittwar freuen. Mit einem überzeugenden 4:2 verteidigten sie die Tabellenführung in der 1. Bezirksklasse und setzten ihre Serie von drei Siegen in drei Begegnungen fort.

Die Herren der Spielgemeinschaft aus Wertheim und Lindelbach (1. Kreisliga) kassierten beim TC Grünsfeld ein 2:7. Gegen die erwartet starken Spieler des Tabellenzweiten wurden nur zwei Einzel gewonnen.

Bei den Herren 40 (1. Bezirksklasse) sorgte Punktegarant Markus Rappert für den einzigen Sieg in den Einzeln. Der Rest der Mannschaft unterlag klar den spielstarken Gegnern aus St. Ilgen. Drei schnelle Doppel sorgten dann für den Endstand von 3:6.

Die Herren 50 (1. Bezirksliga) reisten verletzungsbedingt mit zwei Mannschaftskameraden der U55 nach Plankstadt. Drei der insgesamt neun Matches gingen dabei über den Match-Tiebreak, führten allerdings nur einmal zum Erfolg. Statt des deutlichen 1:8 gegen starke Gegner wäre also zumindest ein freundlicheres Ergebnis möglich gewesen.

Und schließlich verloren auch die Herren 55 beim USC Heidelberg mit 2:7. Am Ende standen gegen den Tabellenzweiten der 1. Bezirksklasse für den TSC nur ein Einzel und ein Doppel auf der Habenseite: In zwei sehr langen Partien bewiesen die Wertheimer Senioren Durchhaltevermögen und Kampfgeist und siegten jeweils im Match-Tiebreak.

TSC-Sieger

Die Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U10: TC BW 1929 Eberbach – TSC GB Wertheim 22:20. – Staffelspiele 4:4; Einzel: Lisa Schamber 0:4, 4:2 (unentschieden); Klara Weis 3:5, 4:1 (unentschieden). Doppel: Lisa Schamber/ Klara Weis 1:4, 4:0 (unentschieden). U12w: TSC GB Wertheim – HTC Heidelberg 2:4. – Einzel: Liljana Sauer 6:1, 6:2. –Doppel: Chiara Nitsch/Liljana Sauer 6:1, 6:2. U16w1: TSC GB Wertheim – TC Sennfeld 6:0. Die gegnerische Mannschaft war nicht angetreten. U16w2: TC Rauenberg/Malsch – TSC GB Wertheim 1:5. – Einzel: Marie Hildenbrand 6:1, 6:3; Helena Blatt 6:1, 6:1; Malena Reiss 6:1, 6:1. – Doppel: Marie Hildenbrand/Rebecca Nitsch 7:6, 3:6, 10:7; Helena Blatt/Malena Reiss 6:7, 6:4, 10:8. U16m: TSG Külsheim/Hardheim – TSC GB Wertheim 1:5. – Einzel: Maximilian Brüstle 6:3, 6:1; Hannes Albert 6:2, 6:0; Tristan Fabig 6:0, 6:0. – Doppel: Maximilian Brüstle/Tristan Fabig 6:1, 6:0; Hannes Albert/Adrian Dirscherl 6:4, 6:2. U18w: TSC GB Wertheim – TSV Dittwar 4:2. – Einzel: Marie Kober 6:2, 6:1; Svenja Kiesecker 6:1, 6:0; Franziska Fabig 6:2, 6:2. – Doppel: Marie Kober/Svenja Kiesecker 6:2, 6:4. Herren: TC Grünsfeld - TSC GB Wertheim/SSV Mainperle 7:2. – Einzel: Aleksej Raquet 7:6, 6:2; Ralf Diehm 6:4, 0:6, 10:8. Herren 40: TSC GB Wertheim – TC Kurpfalz St. Ilgen 3:6. – Einzel: Markus Rappert 7:6, 6:2. – Doppel: Hristo Jankow/Dr. Frank Merklein 6:0, 6:0; Dr. Thomas Bruckner/ Markus Rappert 6:0, 6:0. Herren 50: TC Plankstadt – TSC GB Wertheim 8:1. – Einzel: Jochen Löser 4:6, 6:4, 10:6. Herren 55: USC 1899 Heidelberg – TSC GB Wertheim 7:2. – Einzel: Wolfgang Müller 2:6, 6:4, 10:7. – Doppel: Hubert Rappert/ Thomas Sigel 2:6, 6:0, 10:5.