Wertheim

Initiative „Repair-Café“ soll entstehen

Kaputtes brauchbar machen

Archivartikel

Wertheim.Viele kaputte Geräte oder Sachen landen auf dem Müll, obwohl man sie auch reparieren könnte. Dadurch ließe sich bares Geld sparen und zugleich die Umwelt schonen. Allerdings fehlt meistens das nötige Wissen oder das richtige Werkzeug. Deshalb startet die Stadtbücherei Wertheim gemeinsam mit dem Verein „Willkommen in Wertheim“, dem Naturschutzbund (NABU) Wertheim, dem städtischen Seniorenbeirat und weiteren Interessenten eine Reparatur-Initiative.

Vorbereitungstreffen

Ähnliche Angebote sind häufig unter dem Namen „Repair-Café“ verbreitet. Interessierte können an einem Vorbereitungstreffen am Donnerstag, 26. Juli, um 19 Uhr in der Stadtbücherei Wertheim im Kulturhaus teilnehmen.

Ein Repair-Café ermöglicht, in entspannter Atmosphäre gemeinsam an etwas zu arbeiten, neue Kontakte zu knüpfen und Gleichgesinnte zu treffen.

Die Initiatoren sind derzeit auf der Suche nach Menschen, die handwerklich geschickt sind und ihr Wissen gerne weitergeben: Experten für Näharbeiten, Reparaturen von Alltagsgegenständen oder ausgebildete Elektrofachkräfte. Auch die lokalen Fachgeschäfte will die Initiative miteinbeziehen. Zum anderen freuen sich die Initiatoren über Interessenten, die bei der Organisation helfen oder für Kaffee und Kuchen sorgen möchten.

Weitere Informationen gibt es bei der Leiterin der Stadtbücherei Wertheim, Michaela Stock, unter Telefon 09342/301-566. Per E-Maial ist sie unter stock@stadtbuecherei-wertheim.de erreichbar. stv