Wertheim

Sport Junge Karateka legen Gürtelprüfungen beim TV Wertheim ab

Kata, Kampf und Theorie

Archivartikel

Wertheim.Auch die Karateabteilung des TV Wertheim unterbrach die Routine des Trainingsjahrs für die Gürtelprüfung bei den Kindergruppen der fünf- bis zehn-Jährigen und der zehn bis 15-Jährigen.

Erwartungsgemäß wurde das ganze Spektrum der Trainings geprüft: Kata, Grundschule und Kampf sowie theoretische Fragen gestellt. Am Ende der Prüfung bestanden von den fünf- bis zehn-jährigen Karateka mit ganz tollen Leistungen Amy Hill den weiß-gelben Gürtel. Nach praktischer und theoretischer Prüfung, die sie mit Bravour ablegten, dürfen sich Luisa Lauterwasser, Peter Stumpf, Damian Conkling, Ilias Ratter und Tanush Krishnakumar jetzt den weiß-orangenen Gürtel umbinden. Florian Klein und Roman Hill, der in letzter Zeit die größte Leistungssteigerung zeigte, erkämpften sich den höchsten Kindergurt: grün-weiß.

Aber auch bei der Gruppe der zehn- bis 15-jährigen Sportler gab es glanzvolle Leistungen. Allen voran von Rebecca Schlör, die Prüfungsbeste war und sich jetzt zusammen mit Leonie Steitz den weiß-gelben Gürtel umbinden darf.

Bei allen Examenskandidaten konnte man das lange Training und die intensive Vorbereitung deutlich sehen. Jetzt gilt es für die Karateabteilung neue Anfänger und Wiedereinsteiger, die immer wieder gerne gesehen sind, einzulernen.