Wertheim

Saisonauftakt Mit Veranstaltungen am Wochenende vom 16. und 17. März startet das Kloster Bronnbach in die Sommersaison

Liebhaber kommen auf ihre Kosten

Bronnbach.Das Kloster Bronnbach öffnet ab Samstag, 16. März, wieder täglich seine Türen für Besucher. Zum Saisonauftakt kommen Liebhaber von Design, Kunsthandwerk und Wein bei zwei Veranstaltungen am Wochenende vom 16. und 17. März auf ihre Kosten.

Beim Design- und Kunsthandwerkermarkt „Unikat sucht Liebhaber“ bieten rund 40 professionelle Künstler ihre außergewöhnlichen und hochwertigen Waren im barocken Bernhardsaal an (wir berichteten). Diese werden nach einem strengen Konzept ausgewählt, das auf absolute Qualität in zeitgemäßem Design setzt und keine Industrie- und Handelsware zulässt.

Neben Schmuck, Keramik in geschwungenen Formen, Papierarbeiten, extravaganten Textilien, ausgefallenen Hüten, Taschen und Gürteln, finden sich Kunstwerke, duftende Seifen und vieles mehr. Die Besucher treffen auf eine Mischung aus Handwerk, Design und Kunst, basierend auf der Innovationskraft und Kreativität der Künstler.

„Unikat sucht Liebhaber“ ist an beiden Tagen von 11.30 bis 18 Uhr geöffnet. Kinder, Schüler und Studenten zahlen nur den Eintritt in das Kloster, den Markt können sie kostenlos besuchen. Unter Telefon 0931/3592745 und im Internet unter www.unikat-sucht-liebhaber.de gibt es weitere Informationen. Organisiert wird die Veranstaltung von Astrid Hackenbeck.

Für die kulinarischen Liebhaber wird am 16. und 17. März die erste Themenweinprobe des Jahres in der Vinothek angeboten. Unter dem Motto „. . . bis zur Schwere der Roten“ haben die Besucher die Möglichkeit, regionaltypische Rotweine aus dem Taubertal zu verkosten. Die Veranstaltung ist der Auftakt zu einer Reihen von Themenweinproben in der Vinothek Taubertal, die im Jahresverlauf unterschiedliche Schwerpunkte setzen werden.

Die Weinproben, die zwischen 13 und 18 Uhr individuell für jeden Besucher möglich sind, setzen verschiedene Schwerpunkte mit einem thematisch ausgewählten Weinangebot ohne vorherige Anmeldung.

Die Besichtigung des Klosters Bronnbach ist ab Samstag, 16. März, wieder werktags von 10 bis 18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr möglich. Weitere Informationen zu Eintrittspreisen, Führungszeiten sowie zu Veranstaltungen gibt es im Bronnbacher Jahresprogrammheft. Das Heft kann unter Telefon 09342/935202020 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de angefordert werden. Die Veranstaltungen sind außerdem auf der Hompage www.kloster-bronnbach.de veröffentlicht. lra