Wertheim

Kanu-Club zieht Bilanz Zahlreiche Aktivitäten / Ehrungen für langjährige Mitglieder

Mehr als 20 000 Kilometer gepaddelt

wertheim.Die Mitglieder des Kanuclub Wertheim (KCW) trafen sich jüngst zur Jahreshauptversammlung im Bootshaus. Der Vorsitzende Friedrich Andres bedankte sich bei allen Mitgliedern, die sich vielfältig ins Vereinsleben eingebracht haben. Kassenwartin Brigitte Schwab legte ihren Bericht vor. Sportwart Bruno Nicke berichtete, dass alle im Programm 2018 vorgesehenen Fahrten durchgeführt wurden.

Die Wanderfahrer befuhren über 40 verschiedene Gewässer, die Wildwasserfahrer paddelten auf 13 Wildbächen. Für den Wanderfahrerwettbewerb des DKV haben 43 Mitglieder ihre Fahrtenbücher vorgelegt. Davon haben zwölf die Bedingungen für ein Wanderfahrerabzeichen erfüllt. Insgesamt wurden im Verein über 21 000 Kilometer gepaddelt. Das Ergebnis im Vereinswettbewerb des Kanuverbands lag jedoch noch nicht vor.

Jugendwart Jonas Gebhardt berichtete aus der Jugendabteilung. In den Sommermonaten trainierte die Jugend regelmäßig auf dem Main am Bootshaus. Es wurden Ausflüge angeboten und man beteiligte sich an Vereinsfahrten. B

ritta Kunkel und Ute Kirchner hatten die Vereinskasse geprüft. Es gab keine Beanstandungen. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Auch dieses Jahr überreichte Andres wieder Mitgliedern für langjährige Vereinszugehörigkeit eine Urkunde.

Zehn Jahre sind im Verein Alfred Schneider, Brigitte Schwab, Christiane Ballweg, Eva Ballweg, Fabian Ballweg, Jürgen Ballweg, Michael Weil, Robin Schneider und Volker Schäfer.

25 Jahre halten dem Verein Thomas Mattern, Ursula Kritzler und Christian Eck die Treue. 40 Jahre sind Otto Hass und Reingard Lenz, und 50 Jahre Johanna Lewinski im KCW. Bei den folgenden Wahlen wurden Bewerber für alle Vorstandsposten gefunden.

Gewählt wurde als Vorsitzender Friedrich Andres, sein Stellvertreter ist Dietrich Kneucker. Die Kasse wird von Britta Kunkel verwaltet. Schriftwart ist Margarete Tilly, Bootshauswart Helmut Bicek, Geländewart Alfred Schneider und Sportwart Bruno Nicke. Beisitzer sind Peter Podraza und Monika Wießner. Um die Jugend kümmert sich Jonas Gebhardt. Als Pressewart arbeitet Norbert Kirchner. Die Geschäfte werden von Dieter Röttinger und Ute Kirchner geprüft.

Die Kanu-Saison wird am 24. März mit dem Anpaddeln auf dem Main eröffnet, die erste Wildwasserfahrt ist am 3. Mai im Allgäu. kcw