Wertheim

Kunstprojekt 40 Kinder zwischen fünf und 14 Jahren setzten ihre Sicht auf Wertheim malerisch um

Nachwuchskünstler stellen aus

Archivartikel

Wertheim.„Meine Sicht auf Wertheim“ – unter diesem Titel haben 40 Kinder ihre Lieblingsplätze gemalt. Während der Michaelismesse werden die Werke der kleinen Nachwuchskünstler im Arkadensaal des Rathauses ausgestellt.

Start des bemerkenswerten Kunstprojekts war im April beim Wertheimer „StadtErlebnis“. Mädchen und Jungen zwischen fünf und 14 Jahren brachten in den nächsten Monaten ihre Stadtansichten auf die Leinwand. Betreut wurden sie von der Wertheimer Künstlerin Regina Pöhland, die das Projekt initiierte.

„Stolz wie Bolle“ präsentierten die Kinder ihre Kunstwerke Mitte September bei einer Vernissage in der Galerie „authenticArt“ in der Eichelgasse. Jetzt freuen sie sich darauf, ihre Arbeiten einem größeren Publikum zeigen zu können. Die Ausstellung im Arkadensaal des Rathauses ist am Feiertag, 3. Oktober, sowie am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Dabei besteht auch mehrfach die Gelegenheit, Regina Pöhland beim Schaffen eigener Kunstwerke zu beobachten und mit ihr ins Gespräch zu kommen.

Auftakt zur Ausstellung im Rathaus ist ein Umzug der besonderen Art: Von der Galerie „authenticArt“ in der Eichelgasse aus laufen die Kinder am Dienstag, 2. Oktober, um 15 Uhr mit ihren Werken quer durch die Altstadt zum Arkadensaal. stv