Wertheim

Herbstversammlung Synode des Kirchenbezirks Wertheim trifft sich am 10. November

Neue Ordnung steht im Blickpunkt

Archivartikel

Wertheim.Die Synode des Kirchenbezirks Wertheim kommt am Samstag, 10. November, zu ihrer Herbsttagung zusammen. Beginn der Versammlung ist um 9 Uhr im Wertheimer Stiftshof.

Wie es in der Ankündigung der Verantwortlichen heißt, tritt die neue Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder am ersten Advent in Kraft. Was ändert sich dadurch in den Gottesdiensten? Wie kommen die Gemeindeglieder mit den neuen Liedern zurecht? Diesen Fragen wollen die Synodalen mit professioneller Unterstützung nachgehen.

Zu Beginn der Zusammenkunft möchte Bezirkskantorin Katharina Wulzinger bei den Versammlungsteilnehmern die Lust auf neue Lieder wecken und mit ihnen singen.

Pfarrerin Ulrike Beichert von der Liturgischen Kommission der Badischen Landeskirche informiert über die neue Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder.

Nachmittags wird es ganz praktisch. Die Referenten, Pfarrer Bernhard Ziegler und die Gemeindeberater Philipps, Fischer und Sommer stehen dabei den Synodalen in Kleingruppen zur Seite.

Doppelhaushalt

Neben der Abstimmung über den Doppelhaushalt 2018/2019 werden die Synodalen über die Arbeit der Landessynode und des Bezirkskirchenrates informiert.

Im abschließenden Gottesdienst, etwa um 14.30 Uhr, erfolgt die erneute Beauftragung der Prädikantinnen Margit Einzmann, Beate Götzelmann und Dorothea Geibel. Der Prediger der Stadtmission Wertheim Johann Hermann wird ebenfalls für die öffentliche Wortverkündigung und Sakramentsspende beauftragt.