Wertheim

Forscherkids Mädchen und Jungen auf Entdeckungstour

Neue Seiten der Mathematik kennengelernt

Archivartikel

Wertheim.Was haben Geheimcodes, Spiegel, Seifenblasen, Kugeln und Musik mit Mathematik zu tun? Diese und weiteren spannenden Fragen spürten 45 Kinder im Rahmen der Forscherferien nach. Unterstützt von vier ehrenamtlichen Betreuern und vier Paten der Forscherkids Wertheim gingen sie im Mathematikum Gießen auf Entdeckungstour. Wie es im Bericht des Stadtjugendrings Wertheim heißt, erlebten die Nachwuchsforscher, dass Mathematik weit mehr ist als bloßes Zusammenrechnen von Zahlen.

Einer der beliebtesten Stationen waren die besonderen Seifenblasen. Man konnte versuchen, sich selbst in eine Seifenblase „einzuschließen“. Überrascht waren die Kinder von der Zahl Pi, die es auf verschiedenen Wegen ganz praktisch zu entdecken gab. Beeindruckt waren alle vom schnellen Anwachsen der Weltbevölkerung. Ein Monitor zeigte die stets aktualisierten Zahlen an.

Ebenso gut an kamen beim Nachwuchs die vielen geometrischen Formen, die es zu beobachten und zu bauen gab. Dank einer speziellen Zusatzausstellung für jüngere Matheforscher gab es auch für die Erstklässler vieles zu entdecken und zu lernen.

Die älteren Kinder konnten spielerisch viele Phänomene aus der Zahlenwelt und Geometrie erkunden. Wer wollte, konnte seinen Körper vermessen.