Wertheim

Brandverhütung Anordnung der Verwaltungsgemeinschaft

Offenes Feuer ist verboten

Archivartikel

Kreuzwertheim.Aufgrund der bestehenden akuten Brandgefahr hat die Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim bis auf Weiteres ein generelles und absolutes Verbot für jegliche Art von offenem Feuer im Gesamtgebiet der Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim (Gemeinden Hasloch und Schollbrunn sowie Markt Kreuzwertheim) angeordnet.

Wie es in der Mitteilung der Verwaltung heißt, gilt das Verbot auch für bestehende, auf Dauer angelegte Feuerstellen. Dazu zählen die ausgewiesenen gemeindlichen Grillplätze sowie Lagerfeuer-Flächen auf privaten Grundstücken.

Angesichts der anhaltend heißen und trockenen Witterung besteht in der Region insbesondere für Wälder, Hecken, Trockenrasenflächen allerhöchste Brandgefahr, so die Experten. Deshalb rufen die Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim die Bürger auch dazu auf, vor allem in den Waldgebieten keinesfalls zu rauchen.