Wertheim

Traditionsbruch Remlinger Pfingstturnier vom 31. Mai bis 3. Juni

Reitturnier mit Verspätung

Archivartikel

Remlingen.Seit 1952 findet in der Regel das große Remlinger Pfingstreitturnier alle zwei Jahre statt. 2018 wäre die nächste Veranstaltung an der Reihe. Aufgrund der dieses Jahr ebenfalls an Pfingsten stattfindenden fränkischen Dressurmeisterschaften in Ansbach wurde das Turnier jedoch auf das Fronleichnamswochenende verschoben. Es findet nun von Donnerstag bis Sonntag, 31. Mai bis 3. Juni, statt.

Angemeldet haben sich fast 300 Reiter mit über 450 Pferden. Erwartet werden neben Reitern aus benachbarten Vereinen auch Teilnehmer aus Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Thüringen – also ganz Süddeutschland.

Besonders spannend wird es am Sonntagnachmittag auf dem Springplatz mit zwei Prüfungen der Klasse M. Vor dem großen M** mit Siegerrunde findet noch eine Punktespringprüfung statt. Bei dieser erhält das Pferde-Reiterpaar für jedes fehlerfrei überwundene Hindernis Punkte. Beim Reißen einer Stange des Hindernisses, werden Punkte abgezogen. Gewonnen hat der Reiter mit den meisten Punkten und der schnellsten Zeit, in der er den Parcours überwunden hat.

Als Letztes geht es anschließend ab zirka 16.30 Uhr um den Sieg in einer Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde. Zeitgleich läuft auf dem Dressurplatz ab 15.30 Uhr die schwierigste Prüfung der Klasse S* an dem Turnierwochenende. pm