Wertheim

Pflegebedürftigkeit

Richtig vorbereiten auf Hausbesuch

Wertheim.Der Pflegestützpunkt des Main-Tauber-Kreises bietet eine Informationsveranstaltung zum Thema „Hausbesuch des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK)“ an. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 22. Mai, um 18.30 Uhr im Arkadensaal des Rathauses in Wertheim, Mühlenstraße 26, statt. Um Leistungen aus der Pflegeversicherung zu erhalten, muss ein Antrag bei der Pflegekasse gestellt werden. Nach der Antragstellung beauftragt die Pflegekasse den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit der Begutachtung zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit. Dies findet meist in einem angekündigten Hausbesuch statt. Um ein umfassendes Bild der Beeinträchtigungen und des Hilfebedarfs geben zu können, sollte man sich auf den Besuch vorbereiten.

Der Pflegestützpunkt möchte Tipps zur Vorbereitung auf die MDK-Begutachtung, zum Ablauf und zu den Kriterien zur Ermittlung des Pflegegrads geben. Die Referentinnen haben durch ihre Tätigkeit beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung fundierte Kenntnisse aus der Praxis. Ziele der Veranstaltung sind der Abbau von Unsicherheiten, die Vermittlung von Wissen und eine sinnvolle Vorbereitung auf die MDK-Begutachtung.

Der Pflegestützpunkt Main-Tauber-Kreis ist eine neutrale Anlaufstelle in allen Fragen rund um Pflege und Versorgung. Die Beratung ist kostenlos. Der Pflegestützpunkt wird von der Landkreisverwaltung und den regional tätigen Kranken- und Pflegekassen getragen.

Die Sprechzeiten sind Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9.30 bis 12.30 Uhr und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr. Telefonisch von Montag bis Freitag von 8 bis 12.30 Uhr und Donnerstag bis 18 Uhr. Das Büro ist in der Josef-Schmitt-Straße 26a in Lauda-Königshofen, Telefon 09341/82-5968. Weitere Infos gibt es unter www.main-tauber-kreis.de/pflegestuetzpunkt.