Wertheim

Amnesty International Aktion im Roxy-Kino

Schreib für Freiheit

Wertheim.Wie in den vergangenen Jahren beteiligt sich die Wertheimer Amnesty International Gruppe an dem weltweit stattfindenden Briefmarathon „Schreib für Freiheit“ vom 29. November bis 23. Dezember.

Am Montag, 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte besteht die Möglichkeit, sich aktiv am Briefmarathon zu beteiligen. Dazu veranstaltet die Wertheimer Amnesty International Gruppe gemeinsam mit dem Roxy Kino in Wertheim einen Kinoabend.

Die fertig geschriebenen Briefe können vor oder nach dem Film „STYX“ unterzeichnet werden. Gezeigt wird der Film am Montag um 19.30 Uhr im Roxy Kino.

Der Film erzählt die Geschichte einer starken Frau, die allein auf hoher See einem kenternden Boot mit Flüchtlingen begegnet und nun die schwierigste Entscheidung ihres Lebens treffen muss.

Jedes Jahr fordern Hundertausende Menschen in einem bestimmten Zeitraum Regierungen auf, gewaltlose politische Gefangene freizulassen oder ihnen ein faires Verfahren zu garantieren und das Unrecht zu beenden.

Familie fühlte sich gestärkt

Außerdem schicken sie Solidaritätsnachrichten an Menschen, deren Rechte elementar verletzt werden. Die Tochter von dem inhaftierten Regierungskritiker in China schreibt, dass sie zu Tränen gerührt war, als sie die vielen Briefe von Amnesty International gesehen hat. Die Familie fühlte sich gestärkt. Die vielen Briefe und Postkarten zeigen den Betroffenen, dass sie nicht alleine sind und sie machen Druck auf die jeweiligen Regierungen.

Tausende von Briefen, in denen auf die bestehenden Menschenrechte hingewiesen wird, können nicht einfach ignoriert werden. So werden Leben gerettet. Die Haftbedingungen werden verbessert, Menschen kommen frei oder bekommen einen fairen Prozess, unabhängige Ermittlungen werden eingeleitet, Todesurteile werden aufgehoben sowie Folter beendet. Die weltweite Solidarität schützt und stärkt die Betroffenen. aiw