Wertheim

Würdigung Volksbank Main-Tauber ehrt zahlreiche langjährige Mitglieder

Seit 50 Jahren Treue gehalten

Bestenheid.Mit einer traditionellen Feierstunde, die laut den Worten des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Robert Haas zu den „schönsten Terminen im Jahr“ gehöre, ehrte die Volksbank Main-Tauber am Dienstag verdiente Mitglieder aus dem Regionalmarkt Main, die der Genossenschaftsbank seit über 50 Jahren die Treue halten.

„Es ist uns ein besonderes Bedürfnis und eine große Freude Ihnen allen den herzlichen Dank unseres Hauses auszusprechen“, so Haas in seinen Begrüßungsworten, in denen er die Bedeutung der Mitgliedschaft für Genossenschaftsbanken unterstrich: „Was uns von anderen Banken unterscheidet, ist unter anderem, dass wir Ihnen, unseren Mitgliedern gehören“. Genossenschaften und damit auch Genossenschaftsbanken, seien geprägt durch die Prinzipien der Selbsthilfe, der Selbstverwaltung und der Selbstverantwortung. „Hinter einer genossenschaftlichen Bank steht die Idee der gegenseitigen Hilfe, der Solidarität. Geboren in Zeiten der Not im 19. Jahrhundert, ist dieser Gedanke heute unverändert aktuell“, stellte Haas fest. Gerade in den letzten Jahren erlebe das genossenschaftliche Prinzip und die daraus resultierende Rechtsform eine „wahre Renaissance“.

„Als Genossenschaftsbank sind wir nicht den Gewinninteressen anonymer Investoren unterworfen. Wir haben vielmehr die Aufgabe, unsere Mitglieder hier vor Ort zu fördern und Werte für sie zu schaffen“, erklärte Haas die besondere regionale Verantwortung der Volksbank. Fundament der mittlerweile über 150 Jahre dauernden Erfolgsgeschichte der Volksbank Main-Tauber eG sei deshalb die Treue und Verbundenheit der Mitglieder: „Sie, liebe Bankteilhaber, waren es, die in der Vergangenheit somit wichtige, zukunftsweisende Entscheidungen für unsere Bank getroffen haben. Sie haben damit auch den Weg freigemacht für die heutige Volksbank Main-Tauber eG. Dafür wollen wir heute auch Danke sagen.“

Seit 50 Jahren Mitglied

Hermann Albert, Paul Detsch, Betti Fiederling, Kuno Fischer, Wolfgang Gores, Harald Grein, Berthold Grein, Dieter Härtel, Karl-Heinz Hofmann, Werner Jeske, Marie Keller, Roland Kempf, Georg Kobelt, Rudolf Koppitz, Heinz Kuch, Jürgen Langguth, Gertrud Lannig-Chadwick, Hans-Peter Merklein, Helmut Münkel, Alois Oetzel, Paul Pfeiffer, Gerhard Schlessmann, Karl Schuck, Klaus Schukraft, Peter Seifert, Robert Seubert, Dieter Stöffler, Frieder Weimer, Otto Weis, Dr. med. Gerhard Wilhelm und Wilhelm Zeidler. vb