Wertheim

Ferienleseclub 133 Kinder beim Wettbewerb der Stadtbücherei dabei

Siegerin hat 8656 Seiten gelesen

Archivartikel

Wertheim.Einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnet der Ferienleseclub der Wertheimer Stadtbücherei. Mit 133 Anmeldungen haben in diesem Jahr so viele Kinder wie noch nie an dem Lesewettbewerb „Heiß auf Lesen“ teilgenommen. Rund 90 Mädchen und Jungen feierten am vergangenen Freitag im Kulturhaussaal den Abschluss des Ferienleseclubs.

Genau 100 Einladungen wurden am Ende des Leseclubs verschickt: Denn so viele Teilnehmer hatten sich mit mindestens drei gelesenen Büchern das Ticket zur Abschlussparty des Ferienleseclubs „Heiß auf Lesen“ gesichert – auch das ein neuer Rekordwert. Für die Feier wurde der Kulturhaussaal kurzerhand zur Partyzone umfunktioniert.

Die jungen Tänzerinnen von „BeatMonzta“ zeigten zu Beginn, warum sie sich in diesem Jahr für die Hip-Hop-Weltmeisterschaft qualifiziert haben. Danach brachten sie den begeisterten Partygästen selbst die eine oder andere Tanzbewegung bei.

Bei der Preisverleihung mit Büchereimitarbeiterin Katja Schmitz, die den Leseferienclub organisierte, stieg die sehr gute Stimmung noch weiter. Der erste Platz bei „Heiß auf Lesen“ ging an die elfjährige Sarah Vollmer. Sie hatte mit 44 Schmökern nicht nur die meisten Bücher, sondern mit der Gesamtzahl von 8656 auch die meisten Seiten gelesen. Von den ausgestellten Gewinnen suchte sie sich ihren Traumpreis aus: ein Familienticket für den Erlebnispark Tripsdrill.

Ebenfalls sich ein Geschenk aussuchen durften Ruben Kospach (37 Bücher, 5397 Seiten), Emmi Fee Bartholme (33 Bücher, 4804 Seiten) und Mia Tondo (32 Bücher, 5342 Seiten). Alle übrigen Preise wurden verlost. Am Ende bekam jedes Kind außerdem eine Teilnehmerurkunde. stv