Wertheim

Förderverein des FC Eichel Führungsmannschaft gewählt

Siegfried Wießner bleibt Vorsitzender

Archivartikel

Eichel.Der Förderverein des FC Wertheim-Eichel traf sich kürzlich im Sportheim zur 19. Mitgliederversammlung.

An Stelle des erkrankten Vorsitzenden Siegfried Wießner hieß dessen Stellvertreter Gunther Amarell alle Anwesenden willkommen. Im Jahresbericht erwähnte Amarell die im Jahr 2017 geleisteten Veranstaltungen. Dies waren das Maifeuer und das Dorffest. Der Förderverein zeichnet weiter für die Vereinspublikationen „Ächler Echo“ (Heimspielheft) und das Jahresheft verantwortlich.

Amarell warb darum, neue Mitglieder für den Förderverein zu werben und sich gleichzeitig dafür einzusetzen, dass der Förderverein weitere Spenden erhält.

Kassiererin Silke Faller gab im Anschluss detailliert den Kassenbericht zur Kenntnis, und Kassenprüfer Bernd Großmann bestätigte ihr eine einwandfreie und ordnungsgemäße Führung der Kasse. Es lagen keine Beanstandungen vor. Großmann beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes. Dies geschah einstimmig.

Satzungsgemäß stehen beim FCE-Förderverein alle zwei Jahre Neuwahlen statt. Hierzu bildeten Udo Diehm als Leiter sowie Roland Grottenthaler und Kurt Merkert als Helfer den Wahlausschuss. Zum Vorsitzenden wurde (in Abwesenheit) Siegfried Wießner einstimmig gewählt.

Sein Stellvertreter bleibt Gunther Amarell. Auch seine Wahl erfolgte einstimmig.

Ebenfalls geschlossen sprachen die anwesenden Mitglieder der Schatzmeisterin Silke Faller, der Schriftführerin Elke Diehm sowie dem Kassenprüfer Bernd Großmann das Vertrauen ausgesprochen.

Unter Tagesordnungspunkt Verschiedenes bat FCE-Ehrenvorsitzender Roland Grottenthaler darum, den Förderverein in Zukunft etwas mehr hervorzuheben. fce