Wertheim

Beste Unterhaltung

Sommerkonzert der Musikschule

Archivartikel

Wertheim.Die letzte große Veranstaltung der Städtischen Musikschule in diesem Schuljahr findet am Freitag, 5. Juli, um 19 Uhr im Arkadensaal des Rathauses statt. Schülerinnen und Schüler musizieren beim Sommerkonzert solistisch und in Ensembles.

Dem Publikum werden verschiedene Beiträge aus der Klassik und dem Bereich Pop/Rock präsentiert. Es warten einige Highlights in einem abwechslungsreichen Programm. Eröffnet wird das Konzert von einem erweiterten Ensemble mit verschiedenen Blockflöten-Arten von Marion Lohmann.

Jüngere Mädchen und Jungen spielen hier gemeinsam mit Erwachsenen. Aus der Klasse von Michael Geiger (Trompete) treten zum ersten Mal ein neu formiertes Trio, sowie ein Solist auf. Ebenfalls zu hören sind andere Ensemble-Beiträge in verschiedenen Kombinationen von Blasinstrumenten, sowie Querflöte Klarinette, Klarinette-Trompete aus der Klasse des neuen Lehrers Valentin Scheffzek.

Auch solistische Beiträge auf der Violine, am Klavier, an der Harfe sowie vierhändig am Klavier werden erklingen. Seinen Auftritt bekommt an dem Abend auch das Streichorchester unter der Leitung von Arkadij Satanowskij.

Das Saxophon-Ensemble aus der Klasse Eduard Prost, sowie die Band mit Rock-Pop-Gesang aus den Klassen von Sonja Freitag und Alexander Berger sorgen für einen beschwingten Abschluss. Der Elternbeirat der Musikschule bewirtet sowohl in der Pause als auch vor und nach dem Sommerkonzert.