Wertheim

Gesangverein Liederkranz Nassig Wahlen und Ehrungen waren Höhepunkte der Hauptversammlung

Sonja Dosch ist Schriftführerin

Archivartikel

Nassig.Die Mitglieder des Gesangvereins Nassig trafen sich am Freitag, im Gasthaus „Zur Rose“ zur Jahreshauptversammlung.

Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden Axel Kempf wurden folgende Sänger für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein geehrt: Frieder Dosch, Anton Hlinka und Siegfried Kempf für jeweils 60 Jahre, für 50 Jahre Roland Kempf und für 25 Jahre Hubert Sadowski.

Dirigentin Marion Winkler, die seit zwei Jahren die „NasSingers“ leitet, stellte zunächst sich und ihre Ziele mit dem Chor vor. Sie erinnerte an gemeinsame Erlebnisse und Auftritte. Außerdem schilderte sie ihre in den beiden vergangenen Jahren gesammelten Eindrücke mit dem Chor. Sie fühle sich wohl in Nassig, erklärte Winkler. Für die Zukunft wünsche sie sich, als Team gemeinsam Projekte zu verwirklichen.

Schriftführerin Marianne Kunkel ließ das Vereinsjahr 2018 Revue passieren. So wurden einige Liederabende besucht, Ständchen zu runden Geburtstagen gesungen sowie die Feiern zur Maibaumaufstellung und anlässlich des Volkstrauertags musikalisch umrahmt. Eine besondere Veranstaltung war der „Ehrenabend“ des Vereins. Zusammen mit den Abordnungen der Patenvereine aus Sonderriet und Vockenrot wurden viele Sänger des Gemischten Chors, die seit der Gründung aktiv dabei sind, sowie langjährige passive Mitglieder geehrt. Der Vereinsausflug führte zum Musical „West Side Story“ auf die Klingenburg. Letzter Höhepunkt im Vereinsjahr war die Aufführung der Weihnachtskantate „Das Wunder von Bethlehem“ in der Nassiger Kirche.

Einen ausführlichen Finanzbericht erstattete Kassier Walter Rempt. Er legte die Einnahmen und Ausgaben des Vereins sowie einige statistische Zahlen dar. Der Liederkranz hat zurzeit 92 Mitglieder.

Auf Antrag von Kassenprüfer Hubert Klein, der eine einwandfreie Buchführung bestätigte, entlasteten die Mitglieder den gesamten Vorstand einstimmig.

Bei den Wahlen wurde der stellvertretende Vorsitzende Friedhelm Klein für weitere zwei Jahre bestätigt. Die langjährige Schriftführerin Marianne Kunkel gab ihr Amt ab. Für sie wurde Sonja Dosch einstimmig zur Schriftführerin gewählt.

In seinen Grußworten dankte der Ortsvorsteher Volker Mohr auch für die Bereitschaft des Chors, sich musikalisch bei örtlichen Veranstaltungen einzubringen. Nach Bekanntgabe der anstehenden Termine wurde der Abend von den „NasSingers“ mit zwei Liedern beendet.