Wertheim

Kinder-Lebens-Lauf Bürgermeister Wolfgang Stein empfängt Sportler auf dem Marktplatz

Staffelläufer übergeben Fackel

Archivartikel

Wertheim.Der Kinder-Lebens-Lauf des Bundesverbands Kinderhospiz will auf die Situation von Familien mit schwerkranken Kindern aufmerksam machen. Sein Weg führt am Montag, 3. September, durch den Main-Tauber-Kreis und die Stadt Wertheim.

Wie es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung heißt, begrüßt Bürgermeister Wolfgang Stein um zirka 14.30 Uhr die Staffelläufer auf dem Marktplatz. Dort werden sie in Anlehnung an den Brauch des olympischen Feuers eine Art Fackel übergeben werden.

Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst „Sonnenschein“ im Main-Tauber-Kreis organisiert den Streckenabschnitt durch den Landkreis. Gemeinsam mit dem Hilfsdienst veranstaltet die Stadtverwaltung Wertheim zudem ein Kinderprogramm von 14.30 bis 15.30 Uhr. Geboten werden kostenloses Kinderschminken, Aufführungen des Waldkindergartens Waldenhausen und des „The Voice Kids“-Finalisten Julian Roth aus Kreuzwertheim sowie eine Gratiskugel Eis für jedes Kind. Vor Ort wird auch die Rettungshundestaffel der DLRG sein.

Seit Anfang Juni führt der Kinder-Lebens-Lauf in 132 Tagen bis zum 13. Oktober einmal rund um Deutschland in einer Art „Pilgerreise“ zu Fuß, per Fahrrad, im Rollstuhl oder auch im Krankenbett. Dabei wird als symbolisches Zeichen der „Angel“ (auf Deutsch: Engel) – eine Skulptur in Engelsform – von einem Läufer zum nächsten und von Kinderhospiz zu Kinderhospiz weitergereicht. In Wertheim nimmt das Technische Hilfswerk die Skulptur entgegen und beschreitet die nächste Etappe auf dem Main nach Marktheidenfeld.

Dort erwarten Mitglieder des ambulanten Kinderhospiz’ Sternenzelt Mainfranken gegen 17 Uhr an der Bootsanlegestelle den Engel. Am Dienstag, 4. September, gegen 8.15 Uhr fährt eine Abordnung des Vereins, begleitet von Radsportlern aus Karbach und einigen Bürgermeistern auf dem Maintal-Radweg bis Bettingen, wo die Gruppe samt Skulptur zwischen 9 und 9.30 Uhr erwartet wird. Anschließend geht es weiter bis Höchberg zu einer weiteren Übergabe an den Tay-Sachs Verein.

Während der Veranstaltung auf dem Wertheimer Marktplatz informieren der Bundesverband Kinderhospiz und der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst „Sonnenschein“ über ihre Arbeit.