Wertheim

Beim Amtsgericht verhandelt Gefängnisstrafe wegen Betrugs / Essen für Kindstaufe bestellt

Statt 350 Euro lediglich 50 Euro gezahlt

Archivartikel

Wertheim.Wegen Betrugs verurteilte das Amtsgericht Wertheim einen 48-jährigen Mann aus dem nördlichen Main-Tauber-Kreis und seine Lebensgefährtin zu einer Freiheitsstrafe von jeweils drei Monaten. Die beiden hatten nach eigenem Bekunden gemeinschaftlich das Essen für eine Kindstaufe bestellt, auf die Rechnung von 346 Euro aber lediglich eine Zahlung von 50 Euro geleistet.

Für den Angeklagten gab

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2087 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00